Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner fühlte sich heute in Mugello wohler als in de Vergangenheit

Stoner fühlte sich heute in Mugello wohler als in de Vergangenheit

Casey Stoner landete im freien Training auf dem dritten Platz. Der Ducati-Pilot fühlt sich für den Großen Preis von Italien gewappnet.

Casey Stoner präsentierte sich nach dem ersten Training in bester Stimmung. Der Weltmeister von 2007 hofft auf ein positives Ergebnis in Mugello, einerseits um seine Chancen auf den Titel zu wahren, andererseits um die tausend Ducati-Fans zu erfreuen.

Bei besten Bedingungen auf der Ducati-Heimstrecke nutzte Stoner die Gelegenheit um einige Dinge an seiner Maschine zu testen und landete mit einer Zeit von 1:50,144 Minuten auf dem dritten Platz in der Zeitenliste.

Stoner probierte mit seiner Radschwingen einige Varianten an seiner Desmosedici GP9 aus, um die Aluminium- mit der Karbon-Version zu vergleichen. Umso mehr war Stoner mit seiner Rundenzeit zufrieden. "Wir sind hier in Mugello sehr gut gestartet, viel besser als in der Vergangenheit. Normalerweise brauchen wir hier viel länger, um einen vernünftigen Speed zu finden. Leider hatte ich heute sehr viele Dinge zu testen, daher konnten wir nicht so viele aufeinander folgende Runden fahren wie wir eigentlich wollten. Generell haben wir, was die Dinge betrifft, die wir getestet haben, ein gutes Gefühl."

Der Ducati-Pilot schätzt seine Chancen einen Sieg für Ducati vor der Zuschermenge in Mugello zu holen, folgen ein: "Wir sind uns dieses Wochenende nicht übermäßig zuversichtlich, aber zuversichtlicher als in der Vergangenheit. Ich freue ich wirklich auf das Rennen, alles fühlt sich gut an und wir haben noch ein paar Dinge, die wir morgen ausprobieren wollen. Ich hoffe, dass wir weiter in die richtige Richtung entwickeln."

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMIO D'ITALIA ALICE, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›