Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo setzt die Bestzeit im Sonnenschein von Mugello

Lorenzo setzt die Bestzeit im Sonnenschein von Mugello

Der WM-Führende Jorge Lorenzo war im Training am Freitag, bei besten Wetterbedingungen, als Schnellster unterwegs.

Das erste Training der MotoGP beim Gran Premio d’Italia Alice sah die Top-Vier der WM-Wertung auch auf den ersten vier Plätzen in Mugello.

Jorge Lorenzo führte das Spitzenquartett an, seine beste Zeit ein 1:49.870, in der 20. von 27 gefahrenen Runden.

Lorenzo konnte als Einziger die 1:50er Marke knacken, Teamkollege Valentino Rossi fand sich 2 Zehntel dahinter auf Rang zwei. Der König von Mugello wird versuchen seinen jungen Kollegen von erneuten Triumph abzuhalten wenn es in 48 Stunden ins Rennen geht.

Auf Rang drei folgt Casey Stoner mit seiner Ducati und machte damit auch den Ducati-Fans an der Strecke Mut. Er war nur 0.274 Sekunden langsamer als Lorenzo.

Dani Pedrosa kam auf Platz vier, seine beste Rundenzeit war ein 1:50.808 und zeigte eine gute Topspeed. Auch Rossi und die beiden Ducati-Pramac Fahrer Mika Kallio und Niccolo Canepa konnten hohe Topspeeds erzielen.

Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3) war der Fünftschnellste, hinter ihm kam Alex de Angelis (San Carlo Honda Gresini) auf Platz sechs. Pedrosa, Edwards und de Angelis fuhren alle dieselbe Rundenzeit. Der Gresini Fahrer konnte 2008 sein bestes Resultat in Mugello einfahren.

Loris Capirossi (Rizla Suzuki) erzielte den siebenten Platz im ersten Training, während Randy de Puniet (LCR Honda) auf Acht kam.

Zwei weitere Italiener kamen unter die Top-10. Andrea Dovizioso (Repsol Honda) und Marco Melandri (Hayate Racing).

Canepa (Pramac Racing) war der einzige Fahrer, der stürzte, er erreichte dennoch den 14. Platz.

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMIO D'ITALIA ALICE, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›