Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo siegt im Kampf um die Pole

Lorenzo siegt im Kampf um die Pole

In einem aufregenden Abschlusstraining hat sich Jorge Lorenzo die Poleposition für den Grand Prix in Italien geholt.

Die Fans in Mugello erlebten eine wahre Schlacht um die Pole bei der Qualifikation zum Grand Prix von Italien. Jorge Lorenzo und Teamkollege Valentino Rossi wechselten sich an der Spitze ab, aber am Ende hatte der Spanier die Nase vorn und der Italiener landete nur in Startreihe zwei.

Bei strahlenden Sonnenschein beim Gran Premio d’Italia Alice kämpften vier Fahrer um Startplatz eins. Lorenzo schaffte am Ende eine 1:48.987 Rundenzeit, die niemand mehr unterbieten konnte. Damit schlug er Casey Stoner um 0.021 Sekunden.

Der Ducati Star Stoner wird aber auch mit Startplatz zwei äußerst zufrieden sein, denn seine Trainings zeigen, dass er und Ducati an diesem Wochenende gut aufgestellt sind. Ein Sieg würde Tausende Ducati-Fans glücklich machen.

Knapp hinter Casey Stoner steht sein ehemaliger Teamkollege Loris Capirossi, der kurzzeitig in den letzten Minuten der Qualifikation sogar die Pole inne hatte. Am Ende Platz drei für den Rizla Suzuki GSV-R-Fahrer.

Rossi hingegen findet sich in einer ungewohnten zweiten Startreihe wieder, auf der Strecke, die er sonst dominiert. Dennoch wird der Italiener um das Podest mitkämpfen. Es wird der erste Start für ihn in Mugello, bei dem er in der MotoGP nicht aus der ersten Reihe losfährt.

Randy de Puniet zeigte sich in hervoragender Form, der LCR-Honda-Fahrer war der beste Honda-Fahrer und kam auf Platz fünf, vor Monster Yamaha Tech 3-Fahrer Colin Edwards , der nur 0.048 Sekunden zurück lag.

Repsol Honda-Fahrer Andrea Dovizioso und Dani Pedrosa werden mit ihren Startplätzen nicht zufrieden sein, sie kamen auf die Plätze sieben und acht. Pedrosa lag lange Zeit am Ende des Fahrerfeldes. Er wird einen seiner Super-Starts für das Rennen brauchen.

Toni Elías (San Carlo Honda Gresini) musste einen kleinen Sturz auf seiner schnellsten Runde hinnehmen und kam auf Rang neun Yuki Takahashi (Scot Racing) schaffte Platz 10.

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMIO D'ITALIA ALICE, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›