Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Fantastischer Sieg für Stoner bei schwierigen Bedingungen

Fantastischer Sieg für Stoner bei schwierigen Bedingungen

Casey Stoner hat den Gran Premio d’Italia Alice in einem turbulenten MotoGP-Rennen für sich entscheiden können.

Es war das zweite Flag-to-Flag Rennen in Folge und es endete mit einem Sieg von Casey Stoner, der damit die Siegserie von Valentino Rossi stoppte. Es war der erste Sieg für Ducati auf der Strecke in Mugello.

Vieles im Rennen hing von der Taktik ab und über 80.000 Fans verfolgten ein abwechslungsreichen MotoGP-Lauf. Das Rennen wurde als Regenrennen gestartet, aber im Trockenen beendet und Casey Stoner hatte ein glückliches Händchen und holte sich den Sieg.

Der Australier übernahm damit auch die Führung in der WM-Tabelle, wenn auch nur mit vier Punkten, vor dem zweitplatzierten Jorge Lorenzo. Der Spanier musste sich nach einem schlechten Start von ganz hinten nach vorn arbeiten. Zudem war er auf der Runde in die Startaufstellung gestürzt.

Teamkollege Valentino Rossi kam auf drei ins Ziel und musste sich auf seiner Lieblingsstrecke mit einer kleinen Niederlage abfinden. Er konnte Platz drei aber mit einer Zehntel gegen Landsmann Andrea Dovizioso verteidigen.

Für Repsol Honda-Fahrer Dovizioso war es bedauerlich, dass er das Podest verpasste, er hatte zwischenzeitlich das Rennen anführen können. Ebenso konnte Altmeister Loris Capirossi das Rennen anführen, der Rizla-Suzuki-Fahrer musste sich aber am Ende mit Rang fünf begnügen.

James Toseland hatte in der Anfangsphase des Rennens nichts zu verlieren und traf eine mutige Entscheidung – er wechselte als Erster auf Slicks. Zwar musste sich der Engländer in der letzten Runde noch Colin Edwards geschlagen geben, der auf Rang sechs kam, aber er schaffte Platz sieben, noch vor Randy de Puniet.

Niccolò Canepa (Pramac Racing) zeigte ein hervorragendes Rennen und fuhr mit seiner Ducati auf Rang neun bei seinem Heimrennen. Chris Vermeulen, der nach dem Start in Führung lag, wurde Zehnter.

Dani Pedrosa stürzte hingegen in der 14. Runde aus dem Rennen. Der Spanier, der bereits mit einer Hüftverletzung zu kämpfen hatte, wurde von der Strecke getragen. Es bleibt abzuwarten, ob er fit für das Rennen in Katalonien sein wird. Scot-Honda-Fahrer Yuki Takahashi stürzte 13 Runden vor Schluss aus dem Rennen.

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMIO D'ITALIA ALICE, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›