Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pasini feiert in Italien bei Regen einen Heimsieg

Pasini feiert in Italien bei Regen einen Heimsieg

Team Toth Aprilia 250cc-Pilot Mattia Pasini geht in einem kontroversen Regen-GP von Italien in Mugello als Sieger hervor.

Ab der fünften Runde wurde der Regen stärker und die beiden 250cc-Piloten lieferten sich auf nasser Strecke ein Duell, dass Mattia Pasini (Team Toth Aprilia) mit einem Vorsprung von 0,117 Minuten auf den Zweitplatzierten Marco Simoncelli gewann. Pasini hielt Simoncelli bis zur letzten Runde bravourös hinter sich.

Zehn Runden vor Schluss waren Álvaro Bautista (Mapfre Aspar) und Simoncelli in einen größeren Zwist verwickelt. Die beiden stießen bei hoher Geschwindigkeit zusammen und kamen von der Strecke ab. Bautista hatte zu diesem Zeitpunkt das Rennen angeführt, danach lag Pasini in Front.

Die Rennleitung untersucht derzeit den Zwischenfall, um zu entscheiden, ob man wegen aggressiven Verhaltens eine Strafe aussprechen soll. Von der Rennleitung soll es zum derzeitigen Stand für Simoncelli keine Strafe, aber eine Verwarnung geben.

Thomas Luthi (Emmi - Caffe Latte) beendete das Rennen als Vierter, 24 Sekunden hinter Pasini. Héctor Barberá (Pepe World Team) fuhr auf den fünften Platz. Ihm fehlten auf den Schweizer Piloten drei Sekunden.

Hiroshi Aoyama (Scot Racing Team) wurde Sechster und verlor in der Meisterschaft an Boden. Dahinter folgten die spanischen Piloten Alex Debon (Aeropuerto-Castello-Blusens) und Héctor Faubel (Valencia CF - Honda SAG), gefolgt von den italienischen Piloten Raffaele de Rosa (Scot Racing) und Roberto Locatelli (Metis Gilera).

Tags:
250cc, 2009, GRAN PREMIO D'ITALIA ALICE, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›