Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa wird nach Mugello-Sturz an der Hüfte untersucht

Pedrosa wird nach Mugello-Sturz an der Hüfte untersucht

Dani Pedrosas Manager Alberto Puig hat verraten, dass sein Schützling am Montag untersucht wird.

Ein ohnehin schon schlechtes Wochenende fand für Dani Pedrosa in einem Sturz ein miserables Ende. Der Spanier hatte gerade von Regen- auf Trockenreifen gewechselt, als er stürzte, damit eine Nullrunde schrieb, die ihn im Kampf mit seinen drei Titelrivalen weiter zurückwarf, und auch noch einen weiteren Schlag auf seine verletzte Hüfte erhielt.

Der Repsol Honda Fahrer hatte sich im Freien Training eine Hüftverletzung zugezogen und landete genau darauf, als er im Mugello-Rennen von seiner 800er Maschine flog und im Kiesbett zu liegen kam. Sein Manager und Mentor Alberto Puig konnte noch keine medizinische Meinung äußern, betonte jedoch, dass es ein harter Sturz gewesen sei.

"Jeder hat den Sturz gesehen. Dani fiel genau auf die verletzte Stelle und wir müssen bis morgen abwarten, wie schwer die Verletzung ist. Es muss nur noch eine Untersuchung durchgeführt werden, aber morgen sollten wir mehr wissen. Ich bin kein Arzt, also kann ich nicht sagen, wann er wieder fahren wird."

"Dani hatte am Freitag ein Hüftproblem und danach wurde es immer schlimmer. Wir möchten nur sicherstellen, dass seine Schmerzen vom ursprünglichen Vorfall stammen und der heutige Sturz keine weitere Verletzung hervorgerufen hat."

Das nächste Rennen findet in zwei Wochen bei Pedrosas Heimrennen statt, dem Gran Premi Cinzano de Catalunya.

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMIO D'ITALIA ALICE

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›