Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Canepa mit weiten Unterrichtsstunden beim zweiten Flag-to-Flag Rennen

Canepa mit weiten Unterrichtsstunden beim zweiten Flag-to-Flag Rennen

Italiener lernt aus seinen Le Mans-Fehler und holt bestes MotoGP-Ergebnis seiner noch sehr jungen Karriere.

Letzten Monat fuhr Niccoló Canepa in Le Mans sein erstes Flag-to-Flag-Rennen überhaupt. Und auch wenn er dort nicht gerade zu gut abschneiden konnte, was der Pramac Racing-Pilot froh, etwas Training in solch schwierigen Situationen zu haben. Aus seinen Unterrichtsstunden in Frankreich lernte der Italiener und war in Mugello in der Lage, bei erneut nass-trockenen Bedingungen, ein besseres Rennen abzuliefern. Er fuhr sein bestes Ergebnis des Jahres bisher ein.

"Ich bin sehr glücklich, denn dies ist das erste Mal, dass ich in der MotoGP in die Top Ten gekommen bin", sagte der neuntplatzierte Canepa nach seinem zweiten Flag-to-Flag-Rennen. "Die Saison hat nicht gut für mich begonnen. Hier hatte ich jetzt das erste Mal die Möglichkeit zu zeigen, was ich wirklich kann."

"In Le Mans habe ich viele Fehler gemacht, als wir das Motorrad wechselten. Außerdem war ich am Anfang mit dem Trockenmotorrad sehr langsam. Ich habe mit dem Team gesprochen und wir haben alle Probleme behoben, die mit dem Motorradwechsel in Verbindung standen. Hier war ich in den ersten drei oder vier Runden nach dem Wechsel um einiges schneller."

Diese ersten Runden auf Slicks stellten sich als entscheidend für die Rennplatzierungen heraus. Diejenigen Fahrer, die mit den Trockenreifen schnell auf Speed kamen, konnten sich beim Gran Premio d'Italia Alice auch besser klassifizieren. Canepa hatte auch den Vorteil, dass er bei Testfahrten schon viel Zeit auf der Strecke von Mugello verbracht hatte - wenn auch nie im Regen. Einen ähnlichen Vorteil hat der Rookie beim nächsten Rennen.

"Ich bin froh, dass wir als nächstes nach Barcelona gehen. Denn dies ist eine meiner Lieblingsstrecken und wir werden mal schauen, was wir dort tun können."

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMIO D'ITALIA ALICE, Niccolo Canepa, Pramac Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›