Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Casey Stoner und vier Spanier

Casey Stoner und vier Spanier

In der Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag fand sich der WM-Führende Casey Stoner zwischen vier Spaniern wieder. Jorge Lorenzo, Dani Pedrosa, Toni Elías und Sete Gibernau waren ebenfalls geladen.

Der Spanier der zur Zeit in der WM-Tabelle am besten klassiert ist, Jorge Lorenzo, fand sich in guter Gesellschaft wieder, bei der Pressekonferenz zum Gran Premi Cinzano de Catalunya. Anwesend war ebenfalls der Sieger von 2008, Dani Pedrosa, der Sieger von 2007 und WM-Führende Casey Stoner sowie Toni Elias und Sete Gibernau.

Von Journalisten gefragt ob er an diesem Wochenende besonderen Druck verspüre bei seinem Heimrennen, sagte Lorenzo zuversichtlich: “Ich fühle nicht mehr Druck als sonst. Für mich ist das Rennen nur wichtig im Bezug auf die WM, genauso als würden wir in Australien oder Malaysia fahren. Natürlich wäre es toll wenn wir ein gutes Resultat einfahren, denn meine Freunde und meine Familie ist hier, aber alle Rennen einer Saison sind wichtig.”

Unterdessen blickte auch Casey Stoner in seiner gelassenen Art auf das anstehende Wochenende hinaus und auch ein wenig zurück auf den historischen Sieg in Mugello. “Auch wenn ich hier schon einige Höhen und Tiefen erlebt habe, mag ich diese Strecke. In Mugello ist alles prima für uns gelaufen, auch wenn wir ein paar Probleme hatten und das Glück uns half. Aber wir hatten immer eine gute Pace auch bei Rennen wo wir normalerweise nicht so gut unterwegs sind. Ich denke wir haben hier in diesem Jahr eine besser Chance, als letztes Jahr.”

Die wichtigste Frage ging an Repsol Honda-Fahrer Dani Pedrosa und seiner Gesundheit. Er erklärte: “Ich hatte schon starke Schmerzen in Mugello aber seither ist es besser geworden. Ich weiß noch nicht wie es mit dem Fahren wird, das muss ich erst ausprobieren.”

Nachgehackt wurde auch, ob die Gerüchte stimmen und er mit Honda für 2010 bereits einen Vertrag unterschrieben habe. ”Wir haben noch nicht einmal darüber gesprochen.”

Nach einen schwierigen Start in die Saison für Toni Elias verspürt der Spanier einigen Druck, er muss gute Resultate liefern. “Ich hatte einige Verletzungen und mehr Probleme, als ich erwartet hatte”, gab er zu. “Nach dem Unfall in Motegi hatte ich die Operation am Arm nach dem Jerez Rennen, was es für Le Mans schwierig gemacht hat. In Mugello konnten wir ein paar Fortschritte machen. Aber hier vor den Fans ist meine Chance es richtig gut zu machen.”

Als Letzter im Bunde kam Altmeister Sete Gibernau an die Reihe, der die Strecke von Barcelona genau kennt. “Nachdem ich gehört habe was Dani und Toni in letzter Zeit so durchmachen mussten, denke ich mir geht es ziemlich gut. Meine Schulter fühlt sich besser an. Das gesamte Projekt mit dem Team ist eine große Sache, ich mag das Fahren und ich denke ich kann noch einiges zeigen in diesem Jahr.”

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMI CINZANO DE CATALUNYA, Casey Stoner

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›