Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner zufrieden mit dem Freitag in Barcelona

Stoner zufrieden mit dem Freitag in Barcelona

Der Dritte des MotoGP-Trainings in Barcelona, Casey Stoner, konnte eine Verbesserung der Ducati in Montmelo feststellen, trotz eines kleinen Sturzes.

Der Weltmeister von 2007, Casey Stoner, kehrt zurück auf eine der Strecken, die ihm zum WM-Titel verhalf. Er fühlte sich wohl im ersten Freien Training in Katalonien, auch wenn er einen Sturz hatte.

Der Australier mag die Strecke in Barcelona und ist zuversichtlich, auch aufgrund seines Sieges in Mugello vor zwei Wochen. Er konnte in FP1 den dritten Platz belegen, hinter den Rivalen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo.

Der derzeitige Führende der WM-Wertung sagte zu motogp.com: “Es ist alles gut gelaufen. Wir haben ein bisschen was anderes ausprobiert, an der Maschine, mit der ich gestürzt bin. Ich hatte kein gutes Fahrgefühl vorn in den Kurven, aber ansonsten war alles okay. Ich denke wir können unsere Rundenzeiten am Samstag verbessern.”

Er sagte weiter: “Als ich meine beste Rundenzeit fuhr hatten wir ein ähnliches Setup wie schon in anderen Jahren und alles ist gut, aber wir müssen uns schon noch steigern. Wenn ich morgen wieder raus gehe sollte ich konkurrenzfähiger sein.”

Nach dem letzten Test von Vito Guareshi auf der Desmosedici hat Stoner ein paar Neuerungen am Setup und er konnte schon Verbesserung verzeichnen. Er beobachtete zudem, dass Teamkollege Nicky Hayden einen großen Schritt nach vorn machte.

“Wir haben ein paar nützlich Daten bekommen und ich habe das Setup benutzt, das Vito beim Testen verwendet hat. Ich bin ein wenig leichter als er, meine Maschine reagierte also nicht so wie ich es wollte, sie war etwas steif. Ich denke wir werden am Samstag etwas weicher gehen, aber Nicky und ich merken die Verbesserung, wir sind zufrieden.”

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMI CINZANO DE CATALUNYA, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›