Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Action in der Hitze von Catalunya beginnt

Action in der Hitze von Catalunya beginnt

An einem heißen Nachmittag in Montmelo war der Spanier Julián Simón der Schnellste im ersten Training zum Gran Premi Cinzano de Catalunya.

Mit sonnigem Wetter, welches für das gesamte Barcelona-Wochenende erwartet wird, eröffneten die 125er-Piloten den Reigen für diese WM-Station. Bei hohen Temperaturen in der ersten freien Trainingssitzung war es Julián Simón vom Bancaja Aspar Team, der sich als der schnellste Teilnehmer herauskristallisierte.

Nahe der Mittelmeerküste erreichten die Lufttemperaturen 32°C und die des Asphalts lag bei 42°C. Aber Simón zeigte sich davon unbeeindruckt und brannte eine 1:52,311 Minuten-Zeit in den Asphalt. Dies gelang ihm in der 15. seiner insgesamt 19 Runden.

Tatsächlich dominierten die Top vier die Spanier. Simóns Teamkollege Sergio Gadea, Nico Terol (Jack & Jones Team) und der Lokalmatador Pol Espargaró (Derbi Racing Team) lagen am Schluss alle innerhalb einer Sekunde mit dem Schnellsten.

Der Italiener Lorenzo Zanetti (Ongetta Team I.S.P.A.), der Deutsche Sandro Cortese (Ajo Interwetten), der Spanier Marc Márquez (Red Bull KTM), der Brite Scott Redding (Blusens Aprilia), der Schweizer Randy Krummenacher (Degraaf Grand Prix) und Andrea Iannone (Ongetta Team I.S.P.A.) fuhren alle in die Top Ten und waren weniger als anderthalb Sekunden langsamer als Simón.

Der Weltmeisterschaftsführende Bradley Smith, welcher ebenfalls für Bancaja Aspar fährt, war 1,513 Sekunden langsamer als Simón. Damit reichte es für ihn nur zum elften Rang in der Zeitenliste.

Tags:
125cc, 2009, GRAN PREMI CINZANO DE CATALUNYA, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›