Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso erneut knapp am Podest gescheitert

Dovizioso erneut knapp am Podest gescheitert

Der Repsol Honda-Pilot Andrea Dovizioso hat das Podium bei den letzten drei MotoGP-Rennen um bruchteile einer Sekunde verpasst.

In Le Mans wurde er von Teamkollege Dani Pedrosa auf der Ziellinie geschlagen, Valentino Rossi tat dies in Mugello und heute, auf dem Circuit de Catalunya, war es Casey Stoner der dem italienischen Youngster das Podest um 0,052 Sekunden ein weiteres Mal vereitelte.

Dovizioso kam dieses Jahr in das Repsol Honda Werksteam, da er letztes Jahr auf der Satelliten-Maschine eine beeindruckend konstante erste Saison hinlegte. Ende 2008 fuhr er in Malaysia mit dem dritten Rang sein bisher einziges Podium in der Königsklasse ein.

Die Saison 2009 hat für ihn mit sechs soliden Resultaten begonnen - zwei fünfte Ränge bei den ersten beiden Rennen, ein achter Platz in Jerez und jetzt wurde Dovizioso drei Mal in Folge Dritter. Der stetige Fortschritt des Youngsters ist nicht zu verkennen.

Da Dovizioso eine Kämpfernatur ist - und da das Repsol Honda Team jetzt schon über ein Jahr keinen Sieg mehr feiern konnte - wird der 23-jährige nun endlich seine vierten Plätze in Podestränge umwandeln wollen. Lieber früher als später. Auch wenn er regelmäßig gegen die besten Piloten dieser Weltmeisterschaft kämpft - namentlich Rossi, Stoner und Lorenzo.

Dovizioso sagte zu den positiven Dingen des sechsten Saisonrennens: "Ich habe das ganze Rennen über Druck gemacht, überholte Randy de Puniet und Dani. Dann habe ich die Lücke zu Casey geschlossen. In den letzten sechs Runden wollte ich mir etwas Kraft aufsparen, da es im Rennen so heiß war und die Reifen unglaublich durchdrehten. Ich konnte Casey in der letzten Runde nicht überholen, weil er zu 100 Prozent pushte. Es war schade, dass ich das Podest nicht erreichen konnte. Aber mit dem Wochenende bin ich zufrieden."

"Ich bin wirklich glücklich über das Rennen als solches, da wir nur neun Sekunden hinter dem Sieger ins Ziel kamen. Das ist wirklich sehr wichtig. Leider war mein Start nicht so gut, da ich eine andere Kupplung habe als der Rest der Honda-Piloten. Die ist zwar für mich besser, wenn ich bremse. Aber um zu Starten ist sie halt schlechter. Das machte mir das Rennen schwer."

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMI CINZANO DE CATALUNYA, Andrea Dovizioso, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›