Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi und Lorenzo über ihren Zweikampf

Rossi und Lorenzo über ihren Zweikampf

Valentino Rossi und Jorge Lorenzo genossen ihren exquisiten Zweikampf um den Sieg beim Rennen in Katalonien.

90.000 Fans konnen in Montmelo den atemberaubenden MotoGP-Zweikampf zwischen Jorge Lorenzo und Valentino Rossi erleben, und das über die gesamten 25 Runden hinweg. Rossi holte sich den Triumph in der letzten Kurve des Rennens.

Bei der Zielüberquerung trennten die beiden Protagonisten nicht einmal ein Zehntel, Rossi sagte dazu: “In Italien würden wir sagen 'Mamma Mia!' Das Duell mit Lorenzo war sehr, sehr eng. Unsere Maschinen waren sehr gut abgestimmt und wir hatten dieselbe Geschwindigkeit, ich wusste dass es ein Kampf bis zum letzten Meter werden würde, es war fantastisch.”

Der Italiener sagte weiter: “Es war ein tolles Rennen und wir wussten, dass Lorenzo hier stark sein würde. Wenn wir ihn schlagen wollen, dann müssen wir 100% geben. Ich bin so glücklich, das war mein 99. Sieg heute. Außerdem war der Sieg wichtig, hier in Barcelona, nicht nur wegen den 25 Punkten. Er war wichtig für mich, für das Team und für die Fans. Eine unglaubliche Show, würde ich sagen.”

Lorenzo gab sich als sehr fairer Verlierer und sagte: “Es ist kein Sieg aber der zweite Platz ist dennoch schön für uns, denn damit bestätigen wir eine konstante Form. Das war uns im letzten Jahr nicht gelungen. Valentino ist mutiger als ich und hat mich noch in der letzten Kurve überholt, denn ich habe die Tür nicht richtig zu gemacht und so konnte er gewinnen.”

Der junge Spanier fügte hinzu: “Ich gratuliere ihm zu diesem Sieg. Ich habe versucht mutig zu sein und wenn ich eine Lücke gesehen habe, dann habe ich reingehalten. Wir haben zwar verloren, aber es kommen nich viele Rennen bis zum Saisonende.”

Mit den beiden Yamaha-Fahrern und Casey Stoner gemeinsam and der Spitze der WM-Tabelle, gingen die ersten Überlegungen schon nach Assen zum Dutch TT, wo das nächste Rennen stattfinden wird.

Rossi gab zu, dass er sich bis zum nächsten Rennen noch etwas erholen muss: “Wir haben Tests am Montag und müssen viel an der Maschine arbeiten und danach muss ich mich erst einmal erholen. Mein Nacken macht mir ein paar Probleme, also werde ich zuhause bleiben, entspannen und warten, damit ich für die nächste Schlacht in Assen gerüstet bin.”

Jorge Lorenzo sagte überraschend: “Assen ist meine Lieblingsstrecke, ich freue mich schon darauf dort zu fahren. Ich hoffe wir werden gute Rundenzeiten fahren und wieder ein tolles Rennen haben.”

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMI CINZANO DE CATALUNYA, Jorge Lorenzo, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›