Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pramac-Duo zufrieden mit Updates

Pramac-Duo zufrieden mit Updates

Der wichtige Testtag in Montmelo gab Mika Kallio und Niccolo Canepa die Chance, verschiedene neue Teile auszuprobieren.

Mit nicht unerheblicher Unterstützung des Ducati-Werkes in dieser Saison, hatte das Pramac Racing team die Chance, am Montag einige neue Komponenten in Barcelona zu testen. Darunter eine neue Carbon-Fieber-Schwinge, ein Traktionskontrollen Update und ein neues Heck.

Mika Kallio war bei seiner Arbeit an der Satelliten-Desmosedici unermüdlich, spulte insgesamt 98 Runden ab. Lediglich Markenkollege Nicky Hayden drehte mehr. Der MotoGP-Rookie aus Finnland konzentrierte sich darauf, sich an die Updates für die Maschine anzupassen und wurde Gesamtvierter jenes Tages - nur vier Zehntel hinter dem Schnellsten, Andrea Dovizioso.

"Ich war Vierter und ich war schneller als Casey Stoner. Also war es ein guter Tag. Meine Pace war eine Sekunde schneller als am Sonntag und ich bin zufrieden mit der Arbeit, die wir gemacht haben. Die neue Schwinge hat uns einen Schritt nach vorn ermöglicht und ich habe jetzt ein viel besseres Gefühl für das Heck."

"Unser Tempo ist wirklich gut und ich kann jetzt ein paar Tage in Finnland relaxen, um dann zuversichtlich nach Assen zu reisen", fasste Kallio zusammen.

Sein Rookie-Kollege Niccoló Canepa war unterdessen beim Test auch eine Sekunde schneller als im Rennen am Sonntag. Er schaffte es nach 90 Runden auf den zehnten Rang der Zeitenlisten, auch wenn er einen leichten Sturz am Nachmittag zu verbuchen hatte.

"Wir haben die neue Schwinge und das Update der Traktionskontrolle ausprobiert und ich fühle mich gut, denn ich konnte meine Rennpace verbessern. Ich kann jetzt in einer guten Verfassung nach Assen gehen", kommentierte Canepa.

"Es war großartig einen vollen Testtag zu haben, denn mir fält es noch immer schwer an einem GP-Wochenende ein perfektes Setup für mein Motorrad hinzubekommen", erklärte der junge Italiener weiter.

Der Technical Director des Pramac Racing Teams, Fabiano Sterlacchini, war ebenfalls bester Dinge und sagte am Ende des Testtages: "Über das Wochenende hinweg haben wir ein paar Dinge festgestellt, von denen wir dachten, dass wir sie bei diesem Test verbessern könnten. Es waren aber mehr Vertrauenssachen der Fahrer als technische Dinge und so konnten wir ein paar große Schritte nach vorn machen."

"Genauso wie wir die neue Schwinge ausprobierten, entschieden wir uns auch uns um die Probleme mit dem Stempeln an der Front zu kümmern. Die sind erledigt. Unser Ziel ist es, irgendwo zwischen fünf und zehn zu sein und ich denke, dass dies eine realistische Erwartung ist."

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMI CINZANO DE CATALUNYA, Niccolo Canepa, Mika Kallio, Pramac Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›