Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

125er Titelkampf wird in Assen fortgesetzt

125er Titelkampf wird in Assen fortgesetzt

Nach sechs Rennen stecken drei 125er Fahrer mitten im Titelkampf: Júlian Simón, Bradley Smith und Andrea Iannone.

Das Alice TT Assen kann für Júlian Simón gar nicht schnell genug beginnen. Der Führende der Achtelliterklasse möchte die schmerzlichen Erinnerungen an Barcelona schnell hinter sich lassen.

Obwohl Simón nach Barcelona mit 1,5 Punkten Vorsprung auf seinen Bancaja Aspar Teamkollegen Bradley Smith die WM anführt, war das 125er Rennen in Spanien für den Lokalhelden eine absolute Katastrophe. Er feierte seinen Sieg eine Runde zu früh und verpasste so letztlich sogar einen Podestplatz gegen seinen anderen Teamkollegen Sergio Gadea.

Es würde jedoch nicht verwundern, wenn der Spanier gleich beim nächsten Rennen in Assen zurückschlagen würde. Verhindern möchte das der Engländer Smith, der beim letzten Grand Prix nicht ganz so stark glänzte, ansonsten aber eine gute Saison fährt.

Nach einem kleinen Durchhänger ist auch Iannone (Ongetta Team I.S.P.A.) wieder mitten im Titelkampf vertreten. Er nutzte in Barcelona Simóns Fehler aus und holte seinen dritten Saisonsieg. Der Italiener liegt 12,5 Punkte hinter Simón und dürfte auch in den Niederlanden vorne mitmischen.

Hinter den Top-3 liegen der bereits erwähnte Gadea (ebenfalls Bancaja Aspar) und sein spanischer Landsmann Nico Terol (Jack & Jones Team) in aussichtsreicher Position. Sie könnten am Samstag um einen Podestplatz kämpfen.

Die 125er Action beginnt mit dem Freien Training am Donnerstag, den 25. Juni um 12:40 Uhr.

Tags:
125cc, 2009, ALICE TT ASSEN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›