Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die MotoGP kommt in die Kathedrale

Die MotoGP kommt in die Kathedrale

Der Titeldreikampf wird an diesem Wochenende im Norden der Niederlande in Assen fortgesetzt.

Das siebte Rennwochenende der MotoGP-Saison 2009 findet in den Niederlanden beim Alice TT Assen statt. Auf einer der beliebtesten Strecken erhält Valentino Rossi die Chance, um den Titelkampf noch weiter anzuheizen.

Vergangene Saison erlebte Rossi auf der niederländischen Strecke sein schlechtestes Rennergebnis mit einem Sturz und dem Kampf zurück bis auf Rang 11. Davon abgesehen ist er in Assen traditionell stark und gewann in allen drei Klassen - vier Mal in der Königsklasse.

Nach dem epischen Duell mit seinem Fiat Yamaha Teamkollegen Jorge Lorenzo in Barcelona wird Rossi versuchen, seine Titelchancen mit einem weiteren Sieg zu steigern, aber er weiß, dass Lorenzo und Ducati Marlboro Mann Casey Stoner - die gemeinsam mit Rossi mit 106 Punkten auf Platz 1 der WM-Tabelle liegen - ebenso versuchen werden, das Maximum herauszuholen.

Lorenzo kann ebenfalls auf eine gute Statistik in Assen zurückblicken. Er gewann hier in der 250er und 125er Klasse und bezeichnet den Kurs als seine Lieblings-MotoGP-Strecke. Nachdem Rossi ihn bei seinem Heimrennen um gerade einmal 0,095 Sekunden geschlagen hat, wird Lorenzo heiß darauf sein, am Samstag Revanche zu nehmen.

Der Vorjahressieger aus Assen, Casey Stoner, wird in Assen ein größerer Sieganwärter sein als in Barcelona, wo er mit einer unbekannten Krankheit kämpfte und trotzdem auf das Podium fuhr. Heldenhaft hielt er Andrea Dovizioso hinter sich und brach dann fast zusammen, als er von seiner Ducati Desmosedici GP9 stieg.

Repsol Honda Pilot Dovizioso knabberte in den letzten Rennen zweimal am Podium und wird zur Stelle sein, sollte einer der Top-3 in den Niederlanden schwächeln.

Zwei Punkte hinter dem Honda-Werkskollegen liegt Dani Pedrosa, der in Assen in besserer physischer Verfassung sein sollte als in Barcelona, wo er trotz einer schmerzhaften Hüftverletzung vom Rennen in Mugello Platz 6 belegte.

Der Amerikaner Colin Edwards liegt derzeit auf Platz 6 der Gesamtwertung und kommt in Assen an den Ort seines Sturzes von 2006 zurück, der ihn in der letzten Runde den Sieg kostete. Edwards war in Barcelona Siebter und ist in guter Form.

Mit Marco Melandri (Hayate Racing) und Loris Capirossi (Rizla Suzuki) liegen zwei Italiener in den Top10 der WM, hinzukommen der Franzose Randy de Puniet (LCR Honda) und Capirossis australischer Teamkollege Chris Vermeulen, der erneut auf Punktejagd gehen wird.

Die Suzuki-Fahrer erhalten erneut die Möglichkeit, ihre neuen GSV-R 800cc Motoren auszuprobieren, die sie in Barcelona zum ersten Mal einsetzten, aber beim wichtigen Test am Montag danach nicht zur Verfügung standen. Zudem werden etliche Teams neue Teile einsetzen, die sie in Barcelona ausprobiert haben.

Das Freie Training der Königsklasse beim Alice TT Assen beginnt am Donnerstag, den 25. Juni um 13:55 Uhr.

Tags:
MotoGP, 2009, ALICE TT ASSEN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›