Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Takahashi fährt in Assen mit gebrochenem Finger

Takahashi fährt in Assen mit gebrochenem Finger

Japaner entspannt - auch mit verpasster Test-Zeit

Yuki Takahashi hat bestätigt, dass er bei der Alice TT Assen wieder mit von der Partie sein wird, auch wenn er den Test nach dem Rennen in Barcelon wegen seiner Handverletzung auslassen musste. Der Scot Racing-Pilot konnte an einem von nur zwei zugelassenen Testtagen während der Saison nicht teilnehmen, da er in der ersten Runde des letzten Rennens stürzte. Der japanische Star brauchte aber keine Operation.

Die Micro-Fraktur seines Fingers könnte Takahashi diese Woche Schwierigkeiten machen, auch wenn er bei dem Thema ganz entspannt ist. Auch die verpasste Zeit auf der Strecke stört ihn nicht.

"Das wird meine Leistung nicht beeinflussen", sagte der Honda Satelliten-Mann. "Wir haben ein paar potenzielle Lösungen für die Testfahrten schon im Samstagstraining in Spanien voran gebracht. Daher konnte ich meine Eindrücke trotzdem an Emanuele (Ventura, Scot Racing Technical Director) übermitteln. Wir wissen, was wir wollen."

Die Strecke von Assen war nicht gerade erfolgreich für Takahashi. Sein bestes Resultat war ein sechster Platz in der 250er-Klasse im Jahre 2006. Die MotoGP aber ist eine andere Klasse und mit dem Wechsel zu den 800ccm-Motoren, könnte es ihm auf der legendären Strecke doch leichter fallen.

"Ich mochte Assen noch nie allzuseht, als ich noch ein 250ccm-Pilot war. Ich mochte aber auch Barcelona nicht. Aber ich muss sagen, dass die Dinge ganz anders sind, wenn man ein MotoGP-Motorrad fährt. Ich habe angefangen, mich auch auf solchen Streckenlayouts wohl zu fühlen."

Für Scot Racing wird es der zweite Grand Prix, den sie als Zwei-Fahrer-Team bestreiten werden. Gabor Talmacsi ist vom Team nur wenige Minuten vor dem Beginn des ersten Trainings in Barcelona als Permanentstarter eingeschrieben worden. Ein großes Problem für das Team könnten wechselhafte Witterungsbedingungen werden. Gerade auf der Strecke von Assen sind diese nicht unüblich und normalerweise regnet es immer wenigstens ein Mal. Das könnte das Leben der Piloten schwer machen, da Scot Racing nur zwei Maschinen hat und diese auf Takahashi und Talmacsi aufgeteilt sind. Das Team hat bisher noch keinen Plan für ein Flag-to-Flag Rennen vorgelegt und hat noch keine Informationen von Honda über die Anfrage von zwei zusätzlichen RC212V-Maschinen.

Das Team dürfte in "The Cathedral" sehr viel beten, was das Wetter am Wochenende angeht.

Tags:
MotoGP, 2009, ALICE TT ASSEN, Yuki Takahashi, Scot Racing Team MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›