Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bautista fährt in niederländischen 250cc-Session fort

Bautista fährt in niederländischen 250cc-Session fort

Spanier weiter auf Top-Platzierung im freien Training der 250er.

Der Sieger des Rennens von Barcelona, Álvaro Bautista, kam am ersten Tag in Assen am besten in Fahrt und schaffte die schnellste Zeit aller 250ccm-Piloten im ersten Durchgang in den Niederlanden. Der Mapfre Aspar-Pilot jagt seine vierte Poleposition des Jahres und war mit einer Rundenzeit von 1:40,617 sehr gut aufgestellt.

Er war der einzige Fahrer, der an diesem sonnigen Nachmittag die 1:40-Minuten-Schallmauer durchbrechen konnte. Sein Landsmann Héctor Barberá war auch bei der Musik dabei und verlor nur zwei tausendstel Sekunden. Der Pepeworld-Fahrer war der Zweitschnellste vor Mike di Meglio, Alex Debón und Mattia Pasini, die alle innerhalb einer Sekunde lagen.

Pasinis Teilnahme an diesem Wochnende war noch zu Beginn des Trainings fraglich. Zwischen seinem Team Toth und dem Motorradhersteller Aprilia gab es finanzielle Probleme. Pasini wurde es erst in allerletzter Minute ermöglicht, gegen Halbzeit des Trainings, überhaupt auf die Strecke hinaus zu gehen.

Marco Simoncellis Leiden aus Barcelona setzte sich in Assen fort. Der amtierende Weltmeister stürzte erneut. Dem Metis Gilera-Piloten, der gestern als MotoGP-Rookie im Jahre 2010 bestätigt wurde, ging das Vorderrad gegen Halbzeit der Trainingssitzung weg. Er konnte für den Rest der Zeit nur noch zusehen, während seine Mechaniker das Motorrad zu reparieren versuchten.

Tags:
250cc, 2009, ALICE TT ASSEN, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›