Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Melandri will seine Fitness testen

Melandri will seine Fitness testen

Hayate Racing-Fahrer Marco Melandri will im ersten Freien Training beim Rennen in den Niederlanden, die Fitness seiner rechten, verletzten Hand testen.

Der derzeitige Siebente in der WM-Wertung, Marco Melandri, will seine bislang erfolgreiche Punktejagd in Assen fortsetzten. Er zeigte sich wenig besorgt über seine Handverletzung, die er sich bei einem Sturz während des Barcelona-Tests zugezogen hatte. Dennoch sagte er, dass er den Zustand seiner Hand während des ersten Freien Trainings überprüfen würde.

Der Italiener stürzte mit seiner Hayate Kawasaki-Maschine am Ende des Testtages in Barcelona und zog sich dabei Verletzungen am Handgelenk zu. Bis auf eine Überdehnung und Prellungen blieb er aber unverletzt.

Zu motogp.com sagte Melandri: “Es geht mir ganz gut. Der Sturz war heftig, das Handgelenk hat sich nicht gut angefühlt, aufgrund einer älteren Verletzung, aber nach drei, vier Tagen ging es wieder. Die Hand scheint okay, aber bis ich zum Fahren komme, weiß ich nicht wie es genau ist. Es tut noch etwas weh und hier gibt es viele Rechtskurven. Es wird nicht leicht, aber wir arbeiten im Clinica Mobile noch daran und ich bin zuversichtlich.”

Nachdem er am Mittag die 1968er Benelli von Lorenzo Pasolini beim MotorDreamEvenTT fuhr sagte Melandri. “Es war toll, denn bislang habe ich diese Maschinen nur auf Bildern oder im Film gesehen. Ich dachte es wäre schwieriger, aber es war O.K.! Es war eine tolle Erfahrung und ich freue mich darauf die Bilder davon bei mir zu hause aufzuhängen.”

Tags:
MotoGP, 2009, ALICE TT ASSEN, Marco Melandri, Hayate Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›