Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Randy De Puniet von sich selbst überrascht

Randy De Puniet von sich selbst überrascht

Der Franzose zeigte sich erfreut über seinen guten Start in Assen.

Randy de Puniet zeigte sich in Assen in herausragender Form, er beschloss das Training als Schnellster. Seine beste Zeit eine 1:37.842. Die Zuschauer und Fahrerkollegen wurden aber nicht allein überrascht , auch der Franzose selbst hatte so etwas nicht erwartet.

“Ich bin sehr überrascht, denn ich dachte zwar das meine Maschine gut geht, aber ich hatte Probleme mit den weichen Vorderreifen, mit den Bremsen und der Elektronik”, erklärte de Puniet nach dem Training am Donnerstag.

“Ich habe beim letzten Versuch die harten Reifen gewählt. Ich bin zufrieden mit dem ersten Tag. Wir können uns noch weiter verbessern, mit der Elektronik und auch ich kann mich noch steigern. Das war heute eine positive Überraschung.”

Bislang erzielte de Puniet sehr gemischte Rennergebnisse, aber er konnte Stürze vermeiden, die ihn zuvor in der MotoGP immer begleitet hatten. Für das Rennen müsse man aber dennoch abwarten.

“Es wird recht schwierig werden diese Platzierung zu behalten, aber wir werden weiter hart arbeiten”, sagte er. “Wir wollen in die Top-10 fahren in dieser Saison. Ich bin hier besser unterwegs als auf anderen Strecken , aber das Wichtigste ist, das Rennen zu beenden.”

Tags:
MotoGP, 2009, ALICE TT ASSEN, Randy de Puniet, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›