Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner auf Kurs zu gutem Assen-Rennen

Stoner auf Kurs zu gutem Assen-Rennen

Der Ducati-Pilot war im Training am Donnerstag schneller als erwartet.

Nachdem er von seiner Krankheit in Barcelona voll genesen ist, war Casey Stoner am Donnerstags-Training bei der Alice TT Assen beinahe wieder in Bestform. Der Ducati Marlboro Fahrer fuhr in der engen Session die drittbeste Zeit und versprach, dass in den Niederlanden noch mehr von ihm zu erwarten ist.

"Der erste Tag war recht positiv für uns. Wir müssen die Maschine noch stark verbessern, aber die Rundenzeiten, die wir fahren konnten, waren viel besser, als wir das vorhatten. Das hat uns für morgen in eine gute Position gebracht", sagte der Australier, bevor er über einige der kleinen Probleme sprach, die das Team noch lösen will, damit er am Freitag ein besseres Gefühl hat.

"Ich habe bei den Bremspunkten noch nicht das Limit gefunden und wir haben an der Front noch kleine Verbesserungen zu machen. Die Motorbremse hat heute auch nicht so toll funktioniert. Die Maschine sollte sich viel besser anfühlen."

"Wir sind eine Renndistanz gefahren und der Reifen hat sich sehr gut angefühlt, also freuen wir uns auf die nächsten beiden Tage. Vielleicht sind wir einen Schritt zurück, weil ich beim Test in Barcelona nicht ganz fit war, aber wir werden es versuchen und tun, was wir tun müssen."

Stoner liegt in der Weltmeisterschaft gleichauf mit Valentino Rossi und Jorge Lorenzo, nachdem das Trio beim vorigen Rennen die Podestplätze einfahren konnte.

Tags:
MotoGP, 2009, ALICE TT ASSEN, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›