Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gadea holt sich den Sieg in Assen

Gadea holt sich den Sieg in Assen

Bancaja Aspar-Fahrer gewinnt in den Niederlanden.

Sergio Gadea setzte sich gegen zwei Gegner an der Spitze in der letzten Runde des Assen Rennens durch und gewann sein erstes Saisonrennen 2009.

An der Spitze im 125cc-Rennen fuhren gleich drei Spanier um den Sieg in Assen. Erst die letzte Runde entschied über den Gewinner, namentlich Sergio Gadea. Nico Terol bekam eine Zeitstrafe und rutschte nach dem Rennen noch vom Podest.

Das Trio kämpfte während der gesamten zweiten Rennhälfte um die Spitze in Assen, Gadea, der aus der dritten Reihe gestartet war, hatte zu diesem Zeitpunkt den Anschluss geschafft. Keiner der Fahrer konnte sich vom anderen absetzten, so dass jeder auf einen Fehler des anderen wartete, um vorbei zu ziehen. Nico Terol wagte in der letzten Runde als Erster den Angriff, allerdings umsonst, denn er kam kurzzeitig von der Strecke ab. Dennoch kam er auf der Start-Ziel-Geraden noch einmal an Gadea heran, vorbei ziehen konnte er nicht mehr. Die Rennleitung schaute sich Terols Ausritt genau an und stufte ihn mit einer Zeitstrafe auf Rang fünf zurück.

Bradley Smith ging zwar als Erster durch die erste Kurve, verlor danach aber Platzierungen und den Anschluss an das Führungstrio und musste sich mit Rivalen Andrea Iannone auseinander setzten. Smith schlug am Ende den Ongetta Team I.S.P.A-Fahrer mit fünf Hundertstel Vorsprung. Durch Terols Zeitstrafe rückte Smith auf Drei vor.

Die Deutschen Stefan Bradl und Jonas Folger belegten die Plätze fünf und sechs. Polesetter Sandro Cortese hatte hingegen kein Glück. Der Ajo Interwetten-Fahrer stürzte in der fünften Runde. Ebenso stürzten Johann Zarco, Tomoyoshi Koyama, Danny Webb und Cameron Beaubier.

Tags:
125cc, 2009, ALICE TT ASSEN, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›