Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Suppo: Ein gesunder Stoner wäre näher an der Spitze

Suppo: Ein gesunder Stoner wäre näher an der Spitze

Ducati Projekt Manager hofft, dass das Clinica Mobile helfen kann.

In den letzten Wochen ging es Ducati-Fahrer Casey Stoner nicht besonders gut, was seine Gesundheit betrifft. Auch beim Alice TT Rennen in Assen war es dem Australier anzumerken. Dennoch fuhr Stoner das Rennen bis zum Schluss und schaffte es sogar bis auf das Podest. Ducati Projekt Manager Livio Suppo ist überzeugt, dass ein gesunder Stoner viel weiter vorn mitfahren könnte.

“Etwas stimmt nicht, soviel ist offensichtlich”, sagte Suppo nach dem Rennen in Assen. “Wir haben versucht der Ursache auf den Grund zu gehen, aber das reicht noch nicht. Wir glauben, dass das Clinica Mobile uns weiter helfen kann: wir haben mit Doctor Macchiagodena gesprochen und wir erwarten ein paar ihrer Wunder für Laguna Seca. “

“Ich fühle mit Casey, es war ein hartes Wochenende. Das Rennen war dennoch gut. Wenn er nicht solche Probleme gehabt hätte, dann wäre er näher an Rossi und Lorenzo dran gewesen. Alle drei fahren alleine um die WM zur Zeit.”

Suppo lobte ebenso die Leistungen von Stoners Teamkollegen, Nicky Hayden, der in der in der Kampfgruppe um Platz sechs mitfuhr, obwohl sein Lenker locker war. Auch für Pramac-Fahrer Mika Kallio hatte er positive Worte, obwohl dieser in der letzten Runde stürzte.

“Die Verbesserungen zeigen, dass Filippo Preziosi und Vittoriano Guareschi einen wirklich guten Job beim Testen machen. Jetzt müssen wir nur Casey wieder auf die Beine bringen”, schloss der Italiener.

Tags:
MotoGP, 2009, ALICE TT ASSEN, Nicky Hayden, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›