Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

MotoGP zieht Westwärts nach Laguna Seca

MotoGP zieht Westwärts nach Laguna Seca

Die Piloten der Königsklasse müssen diese Woche über den Atlantik zur Westküste der USA auf die herrliche Strecke von Laguna Seca in Kalifornien.

Der dieses Wochenende stattfindende Red Bull U.S. Grand Prix in Laguna Seca ist der erste von zwei Amerika-Besuchen der Weltmeisterschaft in diesem Jahr. Es ist auch der zweite von vier GPs in einer Zeitspanne von fünf Wochen, während die Saison richtig an Fahrt gewinnt.

Mit dem noch kommenden Rennen im August in Indianapolis, können die MotoGP-Piloten ihren ersten Trip in die Staaten jetzt erst einmal in Californien genießen, ehe sie vor der Sommerpause noch auf dem Sachsenring und im Donington Park angreifen müssen.

Nach sieben bisher gefahrenen Rennen geht es an der Spitze noch sehr eng zu. Drei Hauptakteure haben sich als Titel-Favoriten herauskristallisiert. Bevor man letzte Woche nach Assen kam, lagen Valentino Rossi, Jorge Lorenzo und Casey Stoner punktgleich an der Spitze der Tabelle. Und auch wenn Rossi in den Niederlanden einen hervorragenden 100. GP-Sieg einfahren konnte, liegen seine jungen Konkurrenten noch dicht hinter ihm.

Im letzten Jahr konnte Rossi in Laguna einen extrem wichtigen Sieg über Stoner einfahren. Das brillante Überholmanöver in der weltberühmten Corkscrew-Kurve gab dem Australier letztes Jahr einen entscheidenden, psychologischen Dämpfer. Aber diese Jahr hat Rossi gleich zwei Rivalen, gegen die er sich wehren muss.p>

Weltmeister Rossi kommt in einer ausgezeichneten Form zum achten Saisonrennen. Er führt mit fünf Punkten Vorsprung auf seinen Teamkollegen Jorge Lorenzo, den er bei den letzten beiden Rennen in Catalunya und Assen auf den zweiten Platz verweisen konnte, die Tabelle an. Der Italiener erscheint stärker denn je und seine Yamaha M1-Maschine läuft tadellos. Er wird weiter Druck auf seine Rivalen ausüben und ihnen kräftig einheizen wollen.

Lorenzo hat noch nie ein Rennen in Laguna beendet. Er stürzte bei seinem Debüt letztes Jahr auf der kalifornischen Strecke im Rennen in der letzten Runde. Aber dieses Jahr glaubt er, dass er sich auf Strecken, die ihm noch letzte Saison nicht sonderlich lagen, viel besser zurecht kommt. Daher darf davon ausgegangen werden, dass er Rossi dieses Wochenende an der Spitze wieder ordentlich unter Druck setzen wird.

Fitness-Sorgen hat derzeit Casey Stoner. Er durchlebte in den Niederlanden zum zweiten Mal in Folge ein grauenhaftes Rennen und war am Ende komplett fertig. Wenn er wieder bei vollen Kräften sein sollte, kann auch er am Sonntag mit einer weiteren guten Leistung glänzen. 2007 gewann er auf dieser Strecke, 2008 wurde er Zweiter.

Hinter den drei Führenden der Meisterschaft will das Repsol Honda-Duo Andrea Dovizioso und Dani Pedrosa die Schmach von Assen vergessen machen. Beide stürzten unabhängig voneinander in der selben Kurve im Rennen. Dabei lagen sie in aussichtsreichen Positionen, um ordentlich Punkte abzustauben. Dovizioso liegt derzeit auf dem vierten Gesamtrang und hat eine kleine Lücke zu den Top-Piloten vor sich, aber nur einen Vorsprung von zwei Zählern auf Pedrosa und Colin Edwards.

Auch der Texaner Edwards dürfte bei seinem Heimrennen hochmotiviert sein, nachdem er in Assen im Rennen auf den guten vierten Platz fahren konnte. Er will in Laguna ein weiteres gutes Resultat holen, um seine MotoGP-Karriere zu sichern. Der Monster Yamaha Tech 3-Pilot stand in 2005 auf dem Podest in Laguna Saca, hat aber seit dem keine vergleichbaren Ergebnisse mehr einfahren können . Das will er am Sonntag ändern.

Sein Landsmann Nicky Hayden, der einzige weitere amerikanische Pilot in der MogoGP zur Zeit, konnte zwei seiner drei Königsklassen-Siege in Laguna einfahren und würde sich nichts sehnlicher wünschen, als sein erstes Top Fünf-Resultat des Jahres für Ducati zu Hause zu holen.

Der Red Bull U.S. Grand Prix verspricht ein unvergessliches Event zu werden. Die amerikanischen Feierlichkeiten zum 4. Juli überschneiden sich mit der Veranstaltung, da das erste freie Training bereits am Freitag, dem 3. Juli um 13:55 Uhr Ortszeit (21:55 GMT, 22:55 CET) ausgetragen wird. Die 250cc- und 125cc-Klassen werden in Laguna nicht am Start und erst auf dem Sachsenring vom 17. bis 19. Juli wieder mit von der Partie sein.

Tags:
MotoGP, 2009, RED BULL U.S. GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›