Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa macht sich wieder mit Laguna vertraut

Pedrosa macht sich wieder mit Laguna vertraut

Nachdem er im letzten Jahr das Rennen in Laguna verpasste, war der Freitag ein wichtiges Training für Dani Pedrosa.

Dani Pedrosa wurde im ersten Freien Training beim Red Bull U.S. Grand Prix Vierter und meinte danach es gäbe durchaus noch Platz zur Verbesserung.

Nach 31 Runden in Laguna Seca fuhr Pedrosa eine Bestzeit von 1:22.637 direkt am Ende des von FP1. Er verbesserte sich kontinuierlich.

In Assen kam Pedrosa nicht ins Ziel, er stürzte aus dem Renne, aufgrund seiner Hüftverletzung. Auch in Laguna ist der Spanier noch nicht ganz fit, aber es geht ihm besser als 2008, als er nach dem Freitag sein Wochenende bereits beenden musste.

Seine Zeit war nur eine halbe Sekunde hinter der Bestmarke von Valentino Rossi, Pedrosa sagte dazu: “Es ist gut wieder hier zu sein. Am Anfang habe ich mich langsam herangetastet und meinen Rhythmus gesucht und dann konnte ich mehr Druck machen. Wir sind noch ein ganzes Stück weg von der Spitze, aber es sieht gut aus.”

Er sagte weiter: “Es fühlt sich anders an mit den Bridgestone-Reifen, es ist OK, ich werde versuchen, mich zu verbessern.”

Über seine Gesundheit sagte Pedrosa: “Wir sind viele Runden gefahren, am Ende hatte ich ein paar Schmerzen in der Hüfte, aber es war nicht allzu schlimm. Ich kann normal fahren, das ist wichtig hier, denn die Maschine tendiert hier zu 'Wheelies' und es rüttelt, also muss man in der Lage sein gut die Kontrolle behalten zu können.”

Tags:
MotoGP, 2009, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›