Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Verhaltener Auftakt für Nicky Hayden an der Westküste

Verhaltener Auftakt für Nicky Hayden an der Westküste

Der Laguna-Sieger von 2005 und 2006, Nicky Hayden, muss sich noch um einiges verbessern, er begann das Wochenende mit einem 14. Platz.

Für Nicky Hayden ist es bislang das wichtigste Wochenende des Jahres, allerdings begann es eher verhalten für den Mann aus Kentucky. Er fuhr im ersten Training für den Red Bull U.S. Grand Prix nur auf Rang 14.

Ducati hat in den USA eine große Fangemeinde und Hayden gibt seinen ersten Ausftritt als Ducati-Fahrer. Der Druck für das italienische Team und den ehemaligen Weltmeister ist groß und man möchte mindestens ein Top-5 Resultat erzielen.

Auch wenn es für Nicky Hayden noch einen richtigen Heim Grand Prix im August gibt, das Rennen in Laguna könnte so etwas wie ein Schlüsselerlebnis in seiner ersten Ducati-Saison werden. Nur zweimal gelang ein Rennergebnis in den Top-10 bislang.

Nach dem ersten Tag in Laguna sagte Hayden: “Es ist eine neue Maschine, neue Reifen, aber ich bin jetzt schon eine Weile damit unterwegs und die Gewöhnung hätte nicht so lange dauern sollen. Es ist nicht das was ich will, was das erste Training betrifft und ich hoffe ich komme noch um einiges näher an die Spitze heran.

”Die Richtungswechsel gehen nicht besonders schnell und die Beschleunigung fühlte sich nicht so gut an. Wenn man aus den Kurven kommt, dann fühlt es sich so an, als wäre da keine Kraft. Hoffentlich können wir da eine Lösung bei der Elektronik finden und einen großen Schritt nach vorn machen.”

Zu der Frage ob die Daten, die Teamkollege Casey Stoner im letzten Jahr mit Ducati gesammelt hat, helfen würden, sagte Hayden: “Was das Grundsetup betrifft sicher und wir haben unser Elektronik-Management von hier, das sollte nützlich sein.”

Tags:
MotoGP, 2009, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Nicky Hayden, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›