Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo mit zwei Stürzen zur Pole

Lorenzo mit zwei Stürzen zur Pole

Jorge Lorenzo stürzte gleich zweimal in der Qualifikation zum Red Bull U.S. Grand Prix, er konnte sich aber dennoch die Pole sichern.

Nach der Qualifikation muss sich Jorge Lorenzo erst einmal in ärztliche Obhut begeben, denn er stürzten beim Finale des Abschlusstrainings. Der Spanier wurde auf einer Trage zur Untersuchung gebracht. Seine Runde mit einer Zeit von 1:21.678 Minuten reichte dennoch zur Pole.

Der ehemalige Weltmeister der 250cc-Klasse war vom ersten Sturz noch unbeschadet davon gekommen, da waren noch 20 Minuten auf der Uhr zu absolvieren. Er wechselte auf die Ersatz-M1 und fuhr sofort eine neue Bestzeit. Jedoch ging der zweite Sturz direkt vor Ende der Qualifikation nicht so glimpflich aus. Der Spanier verletzte sich offenbar am rechten Bein. Zudem hat er sich nach ersten Untersuchungen die Schulter teilweise ausgerenkt. Aber erst am Sonntagmorgen wird entschieden, ob Lorenzo fahren kann.

Valentino Rossi, der mit seiner letzten Runde Zweiter wurde, fand sich allein im Parc Ferme wieder. Denn auch der Dritte, Casey Stoner, stürzte heftig per Highsider in den letzten Minuten des Abschlusstrainings, in Turn 3. Stoner war zwar durchgeschüttelt, konnte aber selbst laufen, als das Training beendet war.

In der zweiten Reihe stehen allesamt Honda-Fahrer. Mit dem Repsol Honda-Gespann Dani Pedrosa und Andrea Dovizioso auf Vier und Fünf, sowie San Carlo Honda Gresini-Fahrer Toni Elías. Allesamt waren sie eine halbe Sekunde langsamer als Lorenzo.

Die Amerikaner Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3) und Nicky Hayden (Ducati) werden zusammen mit Chris Vermeulen aus der dritten Reihe starten.

Auch Loris Capirossi schaffte es zum Schluss noch in die Top-10.

Tags:
MotoGP, 2009, RED BULL U.S. GRAND PRIX, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›