Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso erklärt zweiten Sturz in Folge

Dovizioso erklärt zweiten Sturz in Folge

Sein zweiter Sturz in Serie ließ Andrea Dovizioso von Platz 4 der Gesamtwertung auf Platz 6 zurückfallen.

Während Andrea Doviziosos Teamkollege Dani Pedrosa beim Red Bull U.S. Grand Prix vom Repsol Honda Desaster in Assen zurückschlug, verlor der Italiener durch seinen Sturz in Runde sieben weiteren Boden.

Dovizioso startete von Rang 5 viel versprechend in das Rennen und fuhr in den ersten Rennen auf Platz 4. Für den Italiener schien ein Podestplatz in Reichweite zu sein, als sich der unglückliche Zwischenfall ereignete. Dovizioso berührte die Pylonen zwischen der Boxengasseneinfahrt und der schnellen ersten Kurve und verbog sich dabei den Kupplungshebel.

Zwar konnte er die Pace der Spitze weiter mitgehen, doch seine Kontrolle über die Werks-RC212V wurde beeinträchtigt. In Runde sieben stürzte er in Kurve fünf und schied im zweiten Rennen in Folge aus.

"Wir waren in guter Form und ich hatte einen guten Rhythmus und hätte ein gutes Ergebnis einfahren können. Deshalb bin ich sehr enttäuscht", sagte er. "Leider machte ich einen Fehler und habe mir damit meine Chancen zunichte gemacht."

Den Vorfall beschrieb er so: "Während der ersten Runden war ich hinter Valentino Rossi und wollte ihn überholen. Ich war am Ende der Geraden nah an ihm dran. Diese Stelle ist blind und ich war so nah dran, dass ich den Plastikpylon nicht sehen konnte, der die Strecke von der Boxengasse abtrennt. Ich traf einige davon und dabei verbog ich meinen Kupplungshebel. Ab diesem Zeitpunkt konnte ich die Motorbremse nicht mehr kontrollieren. Es war mein Fehler, weil meine Linie zu weit links war, aber danach war es hart zu fahren und Gänge richtig zu wechseln."

"Nichtsdestotrotz probierte ich, mit den Führenden mitzuhalten. Aber dann verlor ich die Front und stürzte", fuhr er fort. "Ich bin sehr enttäuscht, weil ich mit jedem Rennen näher an die Spitze komme und wir hätten uns hier gut schlagen können. Trotzdem glaube ich an mich selbst, das Motorrad und mein Team. Hoffentlich kommen bald wieder gute Ergebnisse."

Tags:
MotoGP, 2009, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Andrea Dovizioso, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›