Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo-Verletzungen in Barcelona bestätigt

Lorenzo-Verletzungen in Barcelona bestätigt

Fiat-Yamaha-Fahrer Jorge Lorenzo soll beim nächsten Rennen in Deutschland fahren, allerdings wird er wohl Schmerzmittel benötigen, um seine Verletzungen aus Laguna Seca nicht zu sehr zu spüren.

Nach seiner Rückkehr aus Kalifornien wurde MotoGP-Titelkandidat Jorge Lorenzo am Mittwochnachmittag in Barcelona untersucht. Der Fiat Yamaha Pilot war am Samstag beim Qualifying zum Red Bull U.S. Grand Prix gestürzt und hatte sich dabei Verletzungen zugezogen, die in Spanien erneut unter die Lupe genommen wurden.

Ein CAT-Scan in einer Privatklinik bestätigte die Diagnose der Clinica Mobile vom Wochenende: Lorenzo trug bei seinem Sturz einen Bruch des vierten Mittelfußknochens am rechten Fuß, Prellungen an beiden Knöcheln und eine Schulter-Eckgelenk-Sprengung an seiner rechten Schulter davon.

Lorenzo muss sich vor dem nächsten Rennen am Sachsenring erholen, soll aber mithilfe von Schmerzmitteln starten können. In der Zwischenzeit wird er mit entzündungshemmenden Mitteln behandelt und unterzieht sich einer Physiotherapie.

Tags:
MotoGP, 2009, RED BULL U.S. GRAND PRIX, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›