Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gresini wünscht Elias auf harten Reifen

Gresini wünscht Elias auf harten Reifen

Der Teamchef will Fortschritte für den Sachsenring und Donington.

San Carlo Honda-Gresini Teamchef Fausto Gresini gibt den Sachsenring als Wendepunkt in der WM an, was die Anstrengungen seiner Fahrer betrifft. Er betonte die Erwartungen, die er in Fahrer Toni Elias setzt, wenn es am kommenden Wochenende auf den Sachsenring geht. Der Spanier konnte seit seiner Rückkehr zum Team nur dreimal unter die Top-10 fahren und trotz fehlender Upgrades für seine Honda gerät er langsam unter Druck.

Nach den Vorstellungen von Gresini soll Toni Elias weiter vorn mit um die Plätze kämpfen. Die unkonventionelle Reifenwahl seines Fahrers soll von nun an ein Ende haben.

“Wir haben einige große Fortschritte mit Toni gemacht, aber wir wissen, dass noch einiges mehr möglich ist, denn in Laguna Seca zum Beispiel, haben wir immer noch den weicheren Vorderreifen verwendet, während unsere Gegner den Harten benutzten”, erklärt Gresini. “Es ist wichtig für uns, dass auch wir den harten Vorderreifen nehmen, so dass wir einen weiteren Schritt nach vorn machen, was die Geschwindigkeit betrifft. Das ist unser Ziel in den kommenden zwei Rennen.”

Die letzten Ergebnisse von Elias auf dem Sachsenring waren nicht gerade beeindruckend, aber der Spanier hat eine Erklärung dafür.

“Um ehrlich zu sein mag ich den Sachsenring nicht besonders, ich habe mir dort bereits dreimal Verletzungen zugezogen, vielleicht liegt es daran!”

Tags:
MotoGP, 2009, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Toni Elias, San Carlo Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›