Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner führt das Fahrerfeld an

Stoner führt das Fahrerfeld an

Der Ducati Marlboro-Fahrer zeigte sich in Top-Form beim ersten Training in Deutschland.

In den vergangenen Wochen ging es Casey Stoner gesundheitlich nicht besonders gut, aber am Freitag zeigte sich der Australier in guter Form. Auf einer feuchten Strecke hatten die Fahrer viel Arbeit, um die Maschinen für den Alice Motorrad Grand Prix Deutschland richtig abzustimmen.

Stoner war am Ende drei Zehntel schneller, als der Rest des Fahrerfeldes. Er fuhr eine 1.22.779. Hinter ihm aber, wurden die Fahrer nur mit knappen Abständen zueinander gemessen. Weniger als eine Zehntel lag zwischen der zweiten Gruppe. Laguna Seca-Sieger Dani Pedrosa war der Erste dieser Gruppe, er machte seinen schweren Sturz vom letzten Jahr vergessen.

Der WM-Führende Valentino Rossi und LCR Honda-Fahrer Randy de Puniet zeigten sich ebenfalls mit guten Zeiten. Alex de Angelis und Colin Edwards bewiesen ihre Vielseitigkeit und Willen um ihre Zukunft in der MotoGP zu kämpfen.

Jorge Lorenzo stand noch unter dem Einfluss seines Sturzes von Laguna Seca und hatte fast zwei Sekunden Rückstand auf Stoner. Der Fiat Yamaha-Fahrer hatte kaum Zeit sich von seinen Blessuren zu erholen.

Es gab nur einen Sturz 15 Minuten vor Schluss des ersten Trainings. Rizla Suzuki-Fahrer Chris Vermeulen stürzte per Highsider und humpelte von der Unfallstelle. James Toseland passierte fast derselbe Sturz, er hatte aber Glück und konnte einen Sturz verhindern.

Tags:
MotoGP, 2009, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›