Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner über seinen ersten Tag

Stoner über seinen ersten Tag

Ducati-Fahrer Casey Stoner sprach mit motogp.com über seinen erfolgreichen Tag auf dem Sachsenring beim Alice Motorrad Grand Prix Deutschland.

Casey Stoner meldete sich auf dem Sachsenring im ersten Freien Training mit der Bestzeit zurück. Er hatte einen Vorsprung von 0.255 Sekunden auf einer abtrocknenden Strecke.

Stoners beste Zeit war eine 1;22.779 Rundenzeit, die er in der 16. von 20 Runden fuhr. Damit lag er klar vor den WM-Rivalen Daniel Pedrosa und Valentino Rossi, auch wenn er sich noch nicht zu 100% wohl mit der Ducati Desmosedici fühlte.

”Wenn wir in den kommenden zwei Tagen auch Regen haben, so wie heute am Anfang, dann wäre das perfekt für uns, dann haben wir vielleicht eine Chance auf den Sieg, wenn wir ein gutes Setup finden”, sagte Stoner nach dem ersten Freien Training. “Momentan haben wir noch viel Arbeit mit der Maschine.”

Der Ex-Weltmeister erklärte weiter: “Auch im Trockenen fühlt es sich schon ganz gut an. Aber wir müssen mehr im Nassen arbeiten, denn wenn es am Samstag nass wird könnte das für uns zum Vorteil dienen. Die letzten Rennen ging die Maschine fabelhaft, dafür einen großen Dank an das Team. Jetzt müssen wir sehen, ob wir in diesem Rennen konkurrenzfähig sind.”

Tags:
MotoGP, 2009, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Casey Stoner, Ducati Marlboro Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›