Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Red Bull MotoGP Rookies Cup: Kornfeil holt Sachsenring-Sieg

Red Bull MotoGP Rookies Cup: Kornfeil holt Sachsenring-Sieg

Jakub Kornfeil gelang beim Rookies Cup auf dem Sachsenring ein Start-Ziel-Sieg. Der 16-Jährige Tscheche trotzte den widrigen Bedingungen und liegt in der Gesamtwertung nun auf Rang zwei. Sturla Fagerhaug erwischte keinen guten Tag, der 17-Jährige Norweger stürzte, beendete das Rennen aber als Zwölfter. Dennoch hat er noch 25 Punkte Vorsprung auf Kornfeil.

In einem dramatischen Rennen stürzte Polesetter Danny Kent kurz nachdem er den Südafrikaner Mathew Scholtz in der letzten Runde überholt hatte. Damit kam Scholtz auf zwei und der Kalifornier Jake Gagne auf drei. Kent fuhr das Rennen dennoch zu Ende und kam am Ende auf Rang sechs.

Kornfeils faste sein Rennen wie folgt zusammen: “Ich bin am Start nach vorn gekommen und ich habe mich gut gefühlt, die Maschine, die Reifen alles war perfekt. Den ganzen Tag hat es geregnet, aber genau zum Rennen wurde es trocken. Die Linie trocknete ab und ich konnte immer schneller fahren. Ich habe auf die Boxentafel gesehen und mein Vorsprung wurde immer größer. Für mich war es ein leichtes Rennen.”

Alle anderen Fahrer sahen das anders und viele hatten eine hätte-wäre-wenn-Geschichte wie Hayden Gillim. Er war zur Mitte des Rennens deutlich schneller, als Kornfeil. “Ich habe Spaß gehabt, es war schwierig aber ein tolles Rennen. Ich konnte viele der Jungs überholen. Irgendwann war ich auf Vier und ich sah die Gruppe vor mir.”

"Ich bin an Danny (Kent) vorbei gegangen, aber ich habe es etwas übertrieben in Kurve 4 hinein. Die Maschine hat mich einfach abgeworfen. Ich bin dann wieder aufgestiegen aber der Kies musste erst ausgeräumt werden. Ich hab mich wieder auf sieben oder acht gearbeitet, aber dann hatte ich einen Highsider und das war es”, erzählte der 14-Jährige Amerikaner.

Sturla Fagerhaug hätte ebenfalls ein gutes Ergebnis einfahren können. "Ich bin so gut gestartet und zeigte gute Runden während die anderen noch recht langsam waren”, sagte Fagerhaug enttäuscht. “Ich musste mich erst nach vorn arbeiten und als ich auf Zwei war gab ich noch mehr Gas und schloss auf Kornfeil auf. Aber dann hatte ich den Highsider. Ich bin so schnell wie möglich wieder aufgestiegen, aber es hat ein bisschen gedauert, bis ich wieder im Rhythmus war.”

Insgesamt stürzten acht Fahrer, manchmal sogar mehrmals, alle blieben aber unverletzt. Mathew Scholtz war einer der Nutznießer: ”Einige Jungs sind gestürzt, das hat mir geholfen. In der letzten Runde bin ich vor Danny gekommen, aber er konterte. Ich konnte es nicht fassen, als seine Maschine in der letzten Kurve rutschte und ich doch Zweiter wurde.”

"Es war sehr rutschig da draußen, ich bin einfach nur gefahren und habe versucht keine Fehler zu machen. Ich habe gesehen wie die anderen gestürzt sind und ich bin immer weiter vor gekommen. Ich hatte nicht erwartet, auf das Podest zu kommen, aber ich freue mich natürlich.”

Tags:
RookiesCup, 2009, ALICE MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, RAC1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›