Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Briten sind bereit für das Heimrennen

Die Briten sind bereit für das Heimrennen

James Toseland, Bradley Smith Scott Redding und Danny Webb besuchten gemeinsam London bevor es zum Rennen nach Donington ging.

Es ist bereits Tradition, dass die MotoGP vor dem Rennen in England London besucht. In diesem Jahr war es am Mittwoch soweit – im Plan standen eine Pressekonferenz, Fotoshooting in der Britischen Bibliothek nahe der Euston Station. Jorge Lorenzo und Nicky Hayden begleiteten die englischen Starter.

Der derzeit einzige Engländer in der Königsklasse ist James Toseland, unterstützt wurde er dennoch von seinen jungen Landsleuten aus der 125cc-Klasse Bradley Smith, Scott Redding und Danny Webb.

Monster Yamaha Tech 3-Fahrer Toseland erlebte in der vergangenen Saison einen Alptraum in Donington – er stürzte in der ersten Kurve und wurde am Ende 17. Dennoch ist er für dieses Jahr optimistisch. “Ich möchte das letzte Jahr wieder gut machen, ich freue mich wirklich auf das Rennen. Ich habe gehört das Wetter soll an diesem Wochenende etwas beständiger werden, das wäre gut für die Fans, für die Fahrer und auch alle anderen.”

Toseland sagte weiter: “Ich bin fit für das Rennen und ich kann kaum erwarten, dass es los geht, denn wir hatten eine sehr gemischte Resultate. Diese Unbeständigkeit hat mich frustriert und auch alle, die mich unterstützen, aber wir haben das Potential für ein gutes Resultat.”

Bradley Smith liegt derzeit auf dem dritten Rang der Gesamtwertung der 125cc-Klasse. Er verlor durch seinen Ausfall den zweiten Platz an Teamkollege Sergio Gadea. Beim letzten Rennen in Donington möchte er sich zurückmelden.

“Es wird schon eine emotionale Sache werden” meinte der Bancaja Aspar-Fahrer. “Donington ist eine tolle Strecke, mit einem natürlichen Verlauf, wo es hoch und runter geht. Die Craner Curves sind überall bekannt, seltsam aber dennoch großartig. Silverstone liegt näher an meinem zuhause, da habe ich dann eine kürzere Anfahrt. Die Strecke ist neu gemacht und die Anlagen sind fantastisch. Ich denke das neue Projekt wird eine gute Sache werden.”

Einer, der mit Smith oft um die Plätze fährt ist Scott Redding. Er musste am Sachsenring ebenfallt einen Ausfall hinnehmen. Im letzten Jahr konnte er sein Heimrennen gewinnen und damit der jüngste Grand Prix Sieger werden. “Nach dem Ergebnis vom letzten Jahr, würde ich natürlich wieder gern so ein Resultat einfahren, aber die Top-3 währen auch schon toll. Wir versuchen uns zu konzentrieren”, sagte Redding zu motogp.com.

Der 16-Jährige aus Gloucestershire sagte weiter: “Ich hatte ein paar Probleme mit der Aufhängung am Anfang des Jahres und in den letzten Rennen hatten wir Probleme mit dem Motor, die Maschine hielt nicht über das gesamte Rennen. Es ist bedauerlich, dass ich das Rennen in Deutschland nicht zu Ende fahren konnte.”

Danny Webb ist eng befreundet mit Scott Redding und fährt mittlerweile seine dritte volle Grand Prix Saison mit dem Degraaf Team. “Wir alle freuen uns auf das Rennen! Wir hoffen auf gutes Wetter, so dass wir ein gutes Wochenende haben und viel Trainingszeit bekommen. Es ist so schade, dass wir Donington verlieren, aber sicher wird Silverstone auch eine gute Show bieten. Ich habe gehört, es wird die schnellste Strecke im Rennkalender, mit den schnellsten Kurven. Das ist toll, denn ich liebe schnelle Kurven.”

Tags:
MotoGP, 2009, BRITISH GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›