Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Waldmann springt für Leonov ein

Waldmann springt für Leonov ein

Der frühere 250cc-Vize-Weltmeister Ralf Waldmann wird für Vissmann Kiefer Racing als Ersatzfahrer für den verletzten Vladimir Leonov in Donington fahren.

Durch die anhaltende Handverletzung von Kiefer Racing Fahrer Vladimir Leonov wird Ralf Waldmann beim Rennen in Donington sein 'Comeback' geben. Er ersetzt den Russen beim letzten Rennen vor der Sommerpause.

Waldmann wurde 1996 Vize-Weltmeister in der 250cc-Klasse und startete das letzte Mal beim Rennen in Brünn 2002. Waldmann ist einer der erfahrendsten Grand Prix-Fahrer, insgesamt konnte er 20 Siege holen. Das Team sollte von seinem Wissen profitieren können.

Im Gespräch mit motogp.com sagte Mitbesitzer Jochen Kiefer: “Vladimir wurde am Montag operiert. Dabei wurde ihm eine Schraube zur Stabilisierung in die Hand eingesetzt und wir wussten, dass er dieses Rennen nicht an den Start gehen könnte. Wir glauben aber, dass er in Brünn zurück sein wird. Es ist kein wirkliches Comeback für Ralf!”

Er sagte weiter: “Wir haben uns am Sonntag auf dem Sachsenring unterhalten und Ralf war da, als Vladimir uns das Röntgenbild zeigte. Wir grübelten über einen deutschen Grand Prix-Fahrer den wir auf die 250cc-Maschine setzten könnten und Ralf sagte: 'Wie wäre es mit mir?' und wir sagten 'ja'.”

Kiefer fügte hinzu: “Ralf ist 43 Jahre und wir erwarten von ihm nicht, dass er wirklich konkurrenzfähig ist in diesem Rennen, denn er wird Nachteile bei der Fitness haben. Aber es sollte während der Trainings ok sein. Er konnte in Deutschland einen Tag mit der Maschine fahren und er ist sehr erfahren, was die 250cc-Klasse betrifft. Hoffentlich kann er ein paar Setup Verbesserungen für Vladimir finden.”

Tags:
250cc, 2009, BRITISH GRAND PRIX, Viessmann Kiefer Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›