Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Brivio pragmatisch über Rossis Fehler

Brivio pragmatisch über Rossis Fehler

Das Fiat Yamaha Team konnte trotz des Sturzes von Valentino Rossi in Donington Park mit einem positiven Abschluss in die Sommerpause gehen.

Manchmal, wenn das Talent des Valentino Rossi einmal nicht ausreicht, dann hilft eben das Glück. Denn trotz des Sturzes am vergangenen Sonntag in Donington Park konnte er die Voraussetzungen für seine Titelverteidigung noch verbessern. .

Der Italiener lieferte sich ein kleines Duell um die Spitze, mit Landsmann Andrea Dovizioso. Das zehnte Rennen der Saison musste auf einer feuchten Strecke ausgetragen werden. Dabei unterlief Rossi ein kleiner Fehler und rutschte von der Strecke. Doch der amtierende Weltmeister stellte seine Yamaha M1 wieder auf die Räder und nahm das Rennen wieder auf. Am Ende gab es noch elf wertvolle Punkte.

Für Team Manager Davide Brivio gibt es daher hauptsächlich positive Schlüsse aus den Donington Wochenende zu ziehen: “Auf der einen Seite ist es natürlich ein bisschen schade, dass wir nicht mehr rausholen konnten, aber insgesamt können wir zufrieden sein.”

“Die Weltmeisterschaft ist unser Ziel und wie haben elf wertvolle Punkte mitgenommen, von dem her war es ein guter Tag. Wir führen nun mit 25 Punkten vor unserem ärgsten Verfolger. Wenn man bedenkt, dass wir in Barcelona und am Sachsenring die Gegner niederringen mussten und daraus 10 Punkte mitgenommen haben, dann kann mit mit Elf doch nur zufrieden sein”, sagte er weiter.

Im Bezug auf das anstehende Rennen in Brünn sagte Brivio: “Unser erstes Ziel ist immer auf das Podest zu fahren, um möglichst viele Punkte mitzunehmen. Es kommen gute Strecken für uns, Valentino konnte letztes Jahr in Brünn gewinnen, aber wir wissen, dass es in diesem Jahr nicht leicht ist. Ich denke aber für einen Podestplatz sollten wir allemal gerüstet sein.”

Tags:
MotoGP, 2009, BRITISH GRAND PRIX, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›