Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Enger Kampf um BMW M Award

Enger Kampf um BMW M Award

Jorge Lorenzo und Valentino Rossi sind derzeit die heißesten Anwärter auf den BMW M Award 2009 für den Top-Qualifyer der MotoGP.

Bereits im letzten Jahr machte Jorge Lorenzo in der MotoGP mit seinen Qualifikationen auf sich aufmerksam. Schon beim ersten Auftritt in Katar holte er sich Startplatz 1. Auch in dieser Saison setzte Lorenzo seine beeindruckende Performace fort. Der Spanier konnte bislang alle Rennen aus der ersten Startreihe aufnehmen.

Auch beim Wechsel zu den Bridgestone Reifen zeigte er wenig Schwierigkeiten, Lorenzo liegt derzeit vorn was die Wertung des BMW M Award betrifft. Doch Teamkollege Valentino Rossi liegt ihm dicht auf den Fersen.

Rossi führt in der Gesamtwertung der Fahrer, mit 25 Punkten Vorsprung auf Lorenzo. In der Wertung des BMW M Awards liegt der Italiener nur fünf Punkte zurück. Er konnte bereits vier Poles holen, zwei davon am Sachsenring und in Donington.

28 Punkte hinter Rossi liegt Casey Stoner der bislang nur eine Pole in Katar holen konnte. Die erste Startreihe verpasste der Australier nur zweimal bei zehn Rennen. Der Ducati-Fahrer hat aber noch alle Chancen seinen Triumph von 2008 zu wiederholen und seine Autosammlung aufzustocken.

Dani Pedrosa konnte ebenfalls schon eine Pole in dieser Saison erzielen, aber er liegt schon ein Stück zurück, da der Beginn der Saison durch seine Verletzungen schwierig war. Er begann die Saison als 14. und Elfter in der Qualifikation und liegt bereits 75 Punkte hinter Lorenzo.

Yamaha Tech 3-Fahrer Colin Edwards und Repsol Honda-Fahrer Andrea Dovizioso liegen auf den Plätzen fünf und sechs, obwohl beider Fahrer in dieser Saison noch nicht aus der ersten Reihe gestartet sind.

Tags:
MotoGP, 2009, BRITISH GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›