Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa über den ersten Tag in Brünn

Pedrosa über den ersten Tag in Brünn

Repsol Honda-Fahrer Dani Pedrosa genoss das erste Training zum Grand Prix in Tschechien und legte die drittbeste Zeit hin.

Dani Pedrosa wird am Sonntag alles daran setzten den Punkteabstand zu Jorge Lorenzo zu verkürzen und auch an Valentino Rossi näher heran zu kommen. Der Spanier hat noch sieben Rennen, um seine Position in der WM-Wertung zu verbessern.

Zum ersten Mal seit langer Zeit konnte Pedrosa ohne Schmerzen fahren, er hofft, dass er nun für den Rest der Saison in Top-Form bleibt. Der Cardion ab Grand Prix von Tschechien soll der erste Schritt sein.

Der Honda-Fahrer kam auf Rang drei im ersten Freien Training und sagte dazu: “Das Fahrgefühl auf der Strecke war gut, besonders auf der Ideallinie. Daneben ist es allerdings recht schmutzig, aber es ging noch. Aber die Rundenzeiten waren nicht schlecht für einen Freitag. Die Strecke beansprucht die Reifen sehr, daran muss man arbeiten, damit sie ein Rennen lang durchhalten.”

Über die neue Radschwinge, die nun für die RC212V angepasst ist und in Brünn zum Einsatz kommt sagte er: “Das ist nur eine kleine Veränderung, die helfen soll, die Kurveneinfahrt zu verbessern, aber wir müssen noch mehr Runden damit absolvieren.”

Desweiteren wurde am Freitagnachmittag bekannt, dass er und Teamkollege Andrea Dovizioso für die kommenden zwei Jahre bei Honda bleiben, der Spanier meinte: “Ich denke es ist wichtig und es hilft uns, uns zu konzentrieren. Ich habe Leute auf die ich vertraue und es sieht so aus, als würde alles gut werden.”

Tags:
MotoGP, 2009, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›