Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi trotz Sturz auf Pole in Brünn

Rossi trotz Sturz auf Pole in Brünn

Der amtierende Weltmeister der MotoGP stürzte zwar in der Qualifikation zum Cardian ab Rennen, holte sich aber dennoch die Pole.

Valentino Rossi stürzte kurz vor Schluss der Qualifikation zum Cardian Grand Prix von Tschechien, blieb aber dennoch auf Position eins. Damit holte er die fünfte Pole der Saison.

Brünn ist eine der Liebliengsstrecken von Rossi, der eine Bestzeit von 1:56.145 fuhr, in der 21. von 23 Runden. Hinter ihm lag Teamkollege Jorge Lorenzo, der bis dato die Trainings dominiert hatte. Am Ende fehlten 0.05 Sekunden.

Lorenzo wird dennoch in einer guten Position sein, um Rossi herauszufordern, er zeigte eine hervorragende Rennpace. Vielleicht wird der kleine Sturz am Ende Lorenzo auch ein kleines Hoch bescheren.

Dani Pedrosa kam auf Drei, und nimmt damit derzeit die Stelle von Casey Stoner ein. Der Repsol Honda Fahrer hatte einen Rückstand von vier Zehntel.

Toni Elias wird zwar im kommenden Jahr nicht mehr für San Carlo Honda Gresini fahren, zeigte aber eine gute Vorstellung im Abschlusstraining und fuhr auf Vier.

Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3), Andrea Dovizioso (Repsol Honda) und Alex de Angelis (San Carlo Honda Gresini) qualifizierten sich auf Fünf, Sechs und Sieben.

De Angelis steht neben Nicky Hayden und Loris Capirossi, der eine Schrecksekunde gut überstand und Neunter wurde. Ducati Ersatzmann Mika Kallio kam auf zehn, stürzte aber ebenfalls. Randy de Puniet kam von der Strecke ab und wurde 13.

Tags:
MotoGP, 2009, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›