Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa zufrieden mit Podestplatz, aber nicht mit der Pace

Pedrosa zufrieden mit Podestplatz, aber nicht mit der Pace

Dani Pedrosa war froh über seinen zweiten Platz in Brünn, während Andrea Dovizioso mit Platz vier nicht zufrieden war.

Danie Pedrosa meldete sich beim Rennen in Brünn mit Platz zwei zurück, nachdem er in Donington Park nur auf den neunten Rang gekommen war. Damit konnte er gute Punkte auf Platz zwei aufholen.

Pedrosa hatte sich auf Drei qualifiziert, schaffte aber erneut einen Super-Start und bog als Erster in die erste Kurve ein. Danach konnte er zwar an den Führenden dran bleiben, aber nicht um den Sieg mit fahren.

Pedrosa sagte dazu: “Am Start habe ich viel Druck gemacht, um an den Führenden dran zu bleiben und in den ersten Runden ist mir das auch gelungen. Aber sie sind immer schneller geworden, obwohl ich das Maximum gegeben habe. Ich konnte die Pace von vorn nicht mitgehen. Also habe ich mich für das restliche Rennen darauf konzentriert keine Fehler zu machen, denn nach vorn war viel Platz und hinter mir auch. Der zweite Platz ist gut für mich und das Team, aber natürlich wäre es uns lieber gewesen wenn wir die Pace von vorn hätten mitgehen können.”

Er fügte hinzu: “Es ist gut das Rennen auf dem Podest zu beschließen und ich fühle mich körperlich fit, nach den ganzen Problemen, die ich hatte. Die Hitze hat mir nichts ausgemacht und auch nicht die anspruchsvolle Strecke.”

Während dessen kam Teamkollege Andrea Dovizioso wieder einmal auf den undankbaren vierten Platz. Nur knapp verpasste er wieder einmal den Platz auf dem Stokl, wie schon einige Male in dieser Saison.

“Ich habe wirklich alles gegeben und es war ein harter Kampf um Platz drei auf der Strecke während der letzten Runden”, erzählte Dovizioso. “Ich habe nach dem Start versucht an Dani dran zu bleiben, aber das war unmöglich. Die Lücke zu Elias war die ganze Zeit recht klein und ich hatte fast die selbe Pace wie er, dadurch war es schwierig ihn zu überholen. Ich habe es wirklich versucht, zur Halbzeit des Rennens, aber es ist mir nicht geglückt. Ich hätte zu viel riskieren müssen, um ihn noch zu überholen.

”Ich wäre so gern auf das Podest gefahren und habe Druck gemacht. Ich hatte auch Loris knapp hinter mir und der hat mir Dampf gemacht. Der vierte Platz ist nicht schlecht, aber zufrieden bin ich damit nicht.”

Tags:
MotoGP, 2009, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›