Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bautista über seine Entscheidung Suzuki

Bautista über seine Entscheidung Suzuki

Alvaro Bautista, derzeit noch Starter in der 250cc-Klasse erklärt auf motogp.com warum er sich für Suzuki entschieden hat.

Am vergangenen Sonntag erfolgte die Verkündung durch Suzuki Motor Corporation, dass Alvaro Bautista 2010 für das Werk an den Start gehen wird. Damit wurde den endlosen Spekulationen ein Ende bereitet.

Bautista gehört ohne Zweifel zu den talentiertesten Fahrern im Moto Grand Prix und hatte daher viele Angebote. Unter anderem auch vom neuen Aspar Team, dass 2010 mit einer Ducati an den Start gehen wird. Aber der frühere 125cc-Weltmeister entschied sich für ein bereits etabliertes Team in der MotoGP, Rizla Suzuki.

Der 24-Jährige sagte gegenüber motogp.com: “Es gab schon ewig viele Gerüchte zu meiner Zukunft, am Ende hatte ich zwei Möglichkeiten, Aspar und Suzuki. Ich wollte erst Genaueres zum Aspar-Projekt erfahren, um meine Entscheidung zu treffen, denn in der 250cc-Klasse fühle ich mich sehr wohl mit dem Team. Zwischen Donington (als Aspar die Bestätigung von Ducati bekam) und Brünn konnte ich alles genau durchgehen. Das Für und das Wider. Es war eine wirklich schwere Entscheidung, aber Suzuki bedeutet eine Werksmaschine zu haben und aus sportlicher Sicht ist das eher was ich will. Daher meine Entscheidung.”

”Was meine Erwartungen für das kommende Jahr betrifft, da bin ich noch nicht sicher, ich konzentriere mich erst auf den Saisonabschluss in der 250cc-Klasse. Ich weiß, dass alles neu sein wird und das ich mit Leuten arbeiten werde, die ich nicht kenne. Die meisten sind Engländer. Ich komme aus einem Team, dass hauptsächlich aus Spaniern und Italieners besteht, es wird also eine große Veränderung. Die Maschine wird natürlich auch völlig anders sein, wir werden viel arbeiten müssen in der Vor-Saison. Wenn (Loris) Capirossi mein Teamkollege wird wäre das natürlich ein Bonus für mich, er ist Italiener, und mir ähnlich, er ist auch sehr nett und ich kann viel von ihm lernen.”

Gefragt was seine bisherigen Aspar-Leute zu seiner Entscheidung für Suzuki gesagt hätten, sagte Bautista: “Ich glaube sie haben Verständnis, aber sie stimmen mir nicht zu. Jorge wollte mich als MotoGP-Fahrer und nach vier Jahren Zusammenarbeit in der 125cc und der 250cc-Klasse ist es schon schade, dass wir nicht gemeinsam in der MotoGP fahren werden. Aber ich habe meine Entscheidung getroffen und ich denke, es war die Richtige. Jorge ist ein toller Mensch und das Team arbeitet konzentriert. Sie werden meine Entscheidung akzeptieren.

“Wie Jorge mir gesagt hat: 'Das ist nächstes Jahr, wir haben noch eine menge Arbeit in diesen Jahr'”, fügte Bautista hinzu.

Suzuki Team Boss Paul Denning sagte: “Wir sind sehr froh, dass Alvaro Bautista für die kommende Saison bei uns unterschrieben hat. Er hat aber derzeit noch einen Vertrag mit Mr Martinez und dem Aspar Team, wir wollen also noch nicht so viel dazu sagen, so dass er sich auf die 250cc-Klasse konzentrieren kann.”

Tags:
MotoGP, 2009, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Alvaro Bautista, Rizla Suzuki MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›