Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Ein Einblick in die zukünftige MotoGP-Übertragung

3D und Digital Cinema Systems waren beim Red Bull U.S. Grand Prix das erste Mal vor Ort, um ein MotoGP-Rennen in 3D aufzunehmen.

Die bahnbrechende Fusion 3D-Kamera wurde am letzten Wochenende beim Red Bull U.S. Grand Prix in Laguna Seca eingesetzt auch wegen des Besuches des Pace-Teams. Gründer Vince Pace und Visual-Effekt-Spezialist John Bruno gehörten zur Crew und filmten eine 3D-Demo über die MotoGP.

Paces Fusion 3D System wurde bereits benutzt um den SciFi-Film “Avatar” , von James Cameron zu drehen. Der Film soll ab Dezember über die Leinwand flimmern und verspricht bahnbrechende CG und Live-Aktion in 3D.

Pace hat ebenso neue Maßstäbe für Sport gesetzt. In Zusammenarbeit mit der NBA, produzierte das Team das 56. NBA All-Star Game in 3D HD. Es war das erste Sportevent, das in diesem neuem Medium präsentiert wurde.

Die 3D Fusion basiert auf einem doppelten Linsensystem, um die Sicht des rechten Auges und des linken Auges separat aufnehmen zu können. Dadurch entsteht eine neue Tiefe die in der Nachproduktion erzeugt wird.

Auf dem Mazda Raceway Laguna Seca, wurde die Fusion 3D Kamera von Pace erstmals genutzt, um ein MotoGP-Rennen in 3D aufzunehmen. Gefilmt wurden die Boxengasse, Strecke und Interviews die später in dieser Saison vorgestellt werden sollen. Beim Red Bull Indianapolis Grand Prix soll ein weiteres Mal gefilmt werden.

Tags:
MotoGP, 2009

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›