Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Knöchel von Redding mit schneller Heilung

Knöchel von Redding mit schneller Heilung

Scott Redding fuhr am Wochenende trotz einer Knöchelverletzung den Grand Prix von Brünn. Die Heilung verliefe aber gut und in Indianpolis soll um das Podest gekämpft werden.

Scott Redding wird beim Rennen in Indianapolis wieder Vollgas geben können, die Verletzung am rechten Knöchel verheilt gut beim Engländer.

Blusens Aprilia-Fahrer Scott Redding startete am Sonntag beim Rennen trotz einer Knöchelverletzung und erkämpfte sich Platz 15.Damit landete er noch vor seinem Freund Danny Webb. Er sagte dazu: “Ich denke es hätte ein Top-10 Resultat werden können. Aber ich wurde von der Strecke gedrängelt und habe viel Boden verloren. Durch den Knöchel bin ich schnell müde geworden, aber das gehört alles zum Racing.”

Über die Verletzung selbst, die er sich am Samstag im Training eingehandelt hatte, erzählte er: “Das ist eigentlich nicht weiter wild. Es wurde geröntgt und sie haben gesagt es ist okay. Ich habe ihn geschont und versucht nicht zu belasten. Ich muss mich mehr auf das Training mit dem Oberkörper konzentrieren. Ich gehe aber nicht schwimmen.”

Vorausschauend auf das kommende Rennen in Indianapolis, wo er im letzten Jahr Vierter werden konnte, kommentierte er: “Ich hatte ein tolles Rennen letztes Jahr und ich werde versuchen auf das Podest zu fahren. Das wäre klasse, denn es ist eine schöne Strecke. Amerika ist ein toller Ort für uns zum Fahren.”

Das Management von Scott Redding sieht sich derweil bei verschiedenen Teams um, denn ein Wechsel in die Moto2 wird nicht ausgeschlossen. Auch wenn er erst 16 Jahre alt ist. Ein schneller Wechsel in die 600cc-Klasse wäre dem Engländer am Liebsten. Allein weil er zu den größeren Fahrern gehört, die mit den 125cc-Maschinen immer ein paar Nachteile erfahren.

Tags:
125cc, 2009, CARDION AB GRAND PRIX ČESKÉ REPUBLIKY, Scott Redding, Blusens Aprilia

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›