Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Moto2 Prototypen beeindrucken weiter in der spanischen Meisterschaft

Moto2 Prototypen beeindrucken weiter in der spanischen Meisterschaft

Espargaró und Rolfo im Sonntagsrennen in Valencia in den Top10.

Nach Platz 3 im CEV Buckler-Rennen in Albacete und Platz 2 in Jerez holte sich Carmelo Morales in Valencia seinen ersten Sieg in der Extreme/Moto2 Klasse. Das große Diskussionsthema waren jedoch die beeindruckenden Leistungen der neuen Prototypen in der spanischen Meisterschaft.

Vier Fahrer fuhren am letzten Wochenende 600er Maschine, die in der Saison 2010 die mittlere Klasse der Weltmeisterschaft darstellen werden. Die beste Platzierung fuhr Aleix Espargaró als Fünfter ein. Roberto Rolfo gab sein Debüt in der CEV Buckler Meisterschaft auf einem Laglisse YM2 Kit Moto2 Motorrad und war mit Platz 7 zufrieden.

"Das Wichtigste ist, dass das Bike und ich im Laufe des Wochenendes besser wurden. Ich war im Rennen schneller als im Training und obwohl Platz 7 ein gutes Ergebnis ist, hoffe ich, dass wir uns in Albacete beim nächsten Mal noch besser schlagen", sagte der Italiener.

Auch Dani Rivas und Dani Arcas fuhren auf Moto2-Maschinen. Das Duo hatte im Rennen aber Schwierigkeiten. Der Erste fiel mit einem mechanischen Problem aus und der Letztere wurde nur Dreizehnter. Die Top-4 waren: Morales, Del Amor, Martinez und De Gea. Sie waren der Konkurrenz einen Schritt voraus und brachen als Führungsgruppe aus. Morales holte den Sieg.

Tags:
250cc, 2009

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›