Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Capirossi optimistisch für Indianapolis

Capirossi optimistisch für Indianapolis

Nach seiner guten Leistung in Brünn ist Loris Capirossi vor dem Red Bull Indianapolis Grand Prix in guter Stimmung.

Von einem soliden Ergebnis beim elften Saisonlauf in Brünn und einem produktiven Test am Montag nach dem Rennen in der Tschechischen Republik beflügelt, will Loris Capirossi diesen Schwung in Indianapolis am Wochenende nutzen.

Capirossi und sein Rizla Suzuki-Teamkollege Chris Vermeulen hatten Chassis- und Motorupdates für ihre GSV-R-Maschinen in der Tschechei erhalten und wollen damit eine ordentliche Pace in der Ziegelei an den Tag legen. Man will die Position in der Gesamtwertung in den Bereich der besseren Top Ten verlegen.

Beim letztjährigen ersten Besuch der MotoGP in Indianapolis, klassierte sich Capirossi als 16., als der Hurricane das Rennen unterbrach. Dieses Mal will er ganz offensichtlich ein weit besseres Ergebnis einfahren und auf seinen fünften Rang von Brünn aufbauen.

Vor dem Indy-Wochenende sagte Capirossi: "Ich bin letztes Jahr da nicht so richtig in Fahrt gekommen und war darüber natürlich enttäuscht. Ich will das aber dieses Jahr zurechtrücken. Wir haben in Brünn eine ermutigende Leistung abgeliefert und auch ein paar neue Dinge beim Test am Montag entdeckt. Das wird die Dinge für den Rest der Saison deutlich verbessern. Ich gehe mit einem sehr guten Gemütszustand nach Amerika und ich bin wild entschlossen im Rest des Jahres um alles zu kämpfen, was wir nur können."

Vermeulen ist unterdes ebenfalls davon überzeugt, dass er seine Vorstellung von Brünn (er wurde Elfter) noch verbessern kann. Sein Ziel ist es, einen starken Saisonabschluss bei den letzen sechs Rennen hinzulegen.

Der australische Pilot, der letztes Jahr an selber Stelle Neunter wurde, sagte: "Ich freue mich darauf, nach Indianapolis zu gehen, weil es eine so beeindruckende Anlage und wirklich sehr gut organisiert ist. Wir haben letztes Jahr nicht gerade das beste Resultat holen können, da das Rennen von einem Hurricane überschattet und zeitig abgebrochen wurde. Daher hoffe ich, dass das Wetter dieses Jahr um einiges besser sein wird. Wir haben beim letzten GP in Brünn einen großen Schritt gemacht und auch wenn das Ergebnis nicht das war, was wir wollten, haben wir jetzt eine klare Vorstellung davon, wie der neue Motor bei den restlichen Rennen arbeiten wird. Wir müssen in Indy so schnell wie möglich auf Tempo kommen und dann sehen, was wir tun können."

Tags:
MotoGP, 2009, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Loris Capirossi, Rizla Suzuki MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›