Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Beaubier optimistisch für Indy

Beaubier optimistisch für Indy

Red Bull KTM-Fahrer Cameron Beaubier hofft auf seinen ersten Heim Grand Prix in der Motorrad-Weltmeisterschaft an diesem Wochenende und auf wenig Behinderung durch seine Verletzung.

Kalifornier Cameron Beaubier hofft, dass er für das Rennen in Indianapolis grünes Licht von den Ärzten aus dem Clinica Mobile bekommt und beim für ihn größten Event des Jahres teilnehmen kann. Im Training von Brünn stürzte er und verletzte sich an der Schulter, woraufhin er nicht am Rennen teilnehmen konnte.

Das Team von Dr Costa wird den jungen KTM-Fahrer daher noch einmal untersuchen, bevor es ins erste Training zum Red Bull Grand Prix von Indianapolis geht. Dabei wird geprüft, ob die Verletzung an seinem Schlüsselbein so auskuriert ist, dass er ohne Probleme am Rennen teilnehmen kann.

Beaubier sagte: “Es tut noch weh, aber es ist schon viel besser. Ich denke bis Freitag wird es noch besser werden, auch wenn ich noch das OK von Dr Costa brauche. Nach den letzten Rennen bin ich immer in Europa geblieben, es war toll, dass ich dieses Mal nach hause fliegen konnte.”

“Ich gebe zu, ich bin auch ein bisschen nervös, denn das ist ein besonderes Rennen für mich. Meine ganze Familie wird da sein, dennoch wird es auch ein normaler Grand Prix für mich sein, ich war noch nie auf dieser Strecke. Wir werden konzentriert arbeiten müssen und dann können wir das Rennen genießen.“

Tags:
125cc, 2009, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Cameron Beaubier, Red Bull KTM Moto Sport

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›