Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Fiat Yamaha-Fahrer zufrieden mit ihren Start in Indy

Fiat Yamaha-Fahrer zufrieden mit ihren Start in Indy

Weltmeister Valentino Rossi und Teamkollege Jorge Lorenzo gaben ihre Eindrücke vom ersten Freien Training in Indianapolis wieder.

Valentino Rossi will in Indianapolis eigentlich nur seinen historischen Sieg vom vergangenen Jahr wiederholen und begann gut am Freitagnachmittag. Er fuhr die drittbeste Zeit im Regen.

Teamkollege Jorge Lorenzo kam direkt hinter Rossi auf Rang vier, wie so oft in dieser Saison. Er verpasste die Zeit vom Italiener mit gerade einmal 0.08 Sekunden.

Valentino Rossi - 3er

“In den ersten 20 Minuten bin ich nicht auf die Strecke gegangen, um den Motor zu schonen. Als ich dann auf die Strecke ging, war es schon ziemlich nass. Leider lief das Wasser nicht so gut von der Strecke ab, vor allem dort wo der Asphalt neu ist, das war recht gefährlich, aufgrund des Aquaplaning. Dieses Wetter ist nicht gerade gut für uns, aber das Training selbst lief okay. Wir konnten die Balance der Maschine verbessern und unsere Pace war gut. Wenn die Verhältnisse so bleiben haben wir noch ein paar Ideen, aber es soll wohl besser werden. Dann fangen wir im Trockenen wieder von vorn an.”

Jorge Lorenzo – 4er

“Diese Strecke hat verschiedene Oberflächen und an manchen Stellen sah es aus, also würden die Maschinen über einen See fahren. Das war nicht einfach zu fahren, vor allem in den ersten beiden Sektoren. Aber ich bin dennoch zufrieden. Es wird mein erster Start nach der Verlängerung mit Yamaha ich bin stolz hier zu sein. Ich war recht zuversichtlich heute, trotz des schlechten Wetters. Hoffentlich wird sich morgen die Sonne zeigen, dann werden wir sehen, wo wir im Trockenen stehen.”

Tags:
MotoGP, 2009, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Jorge Lorenzo, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›