Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa bleibt cool

Pedrosa bleibt cool

Repsol Honda-Fahrer Dani Pedrosa zeigte sich zufrieden mit seiner Leistung am Freitag in Indianapolis, aber er weiß auch, dass er bei trockenen Verhältnissen wieder von vorn anfangen muss.

Die Bestzeit am Freitag in Indianapolis kam von Dani Pedrosa, dennoch blieb er auf dem Boden was seine Erwartungen für das restliche Wochenende betrifft.

Der kleine Spanier fuhr seine schnellste Runde sehr früh im Freien Training, seine 1:51.507 konnte aber trotz später Versuche von keinem anderen Fahrer unterboten werden. Er lies Nicky Hayden, Valentino Rossi und Jorge Lorenzo knapp hinter sich.

Gefragt wie das erste Training für ihn verlief und ob ihm die Bestzeit für das restliche Wochenende helfen würde, sagte er: “Nicht wirklich, denn wenn es trocken wird dann ist wieder alles anders und wir werden das Setup neu Einstellen müssen. Aber im Nassen sehen wir gut aus. Das Wetter sollte allerdings besser werden. Dennoch war es ein guter Start für uns.”

Über das Training am Freitag sagte er: “Es hat die gesamte Zeit geregnet, aber der Grip war dennoch gut. Es gab nur ein paar Stellen wo es viel Wasser auf der Strecke gab. Die Restliche war okay, der Grip war nicht schlecht und wir hatten ein gutes Training.”

Tags:
MotoGP, 2009, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›