Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa holt sich auf die Pole in Indianapolis

Dani Pedrosa hat sich beim zweiten Rennen in der Geschichte der MotoGP auf der Strecke von Indianapolis, die Poleposition geholt.

Die Qualifikation in der MotoGP endete mit dem Mann an der Spitze, der schon in den ersten Trainings vorn gelegen hatte, Dani Pedrosa. Der Repsol Honda-Fahrer beeindruckte mit seinen Leistungen bislang.

Pedrosas beste Runde dauerte nur 1:39.730 Minuten, damit stellte er auch einen neuen Polerekord für Indianapolis auf. Sein schärfster Verfolger war Jorge Lorenzo, aber auch er konnte den Honda-Fahrer nie ernsthaft unter Druck setzen, ihm fehlte bereits eine halbe Sekunde.

Lorenzos Teamkollege, Valentino Rossi, konnte sich noch in die erste Startreihe verbessern. Mit seinem letzten Versuch verbesserte er sich von Vier auf Drei. Er liegt bereits neun Zehntel hinter Pedrosa.

Mit seiner letzten Runde verdrängte der Italiener noch Alex de Angelis (San Carlo Honda Gresini) aus der ersten Startreihe, mit gerade einmal einer hundertstel Sekunde. Der Mann aus San Marino hinterlies bislang einen starken Eindruck in Indy.

Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3) hingegen fabrizierte einen seiner seltenen Stürze, zehn Minuten vor Ende der Qualifikation. Dennoch kam er auf Rang fünf, vor Landsmann Nicky Hayden (Ducati).

Toni Elias (San Carlo Honda Gresini) stürzte ebenfalls, kam aber dennoch auf Platz sieben, vor Andrea Dovizioso (Repsol Honda) und Marco Melandri (Hayate Racing). James Toseland (Monster Yamaha Tech 3) rundet die Top-10 ab.

Mika Kallio blieb auch nicht verschont, dem Ducati Ersatzmann rutschte das Vorderrad weg, er startet nur von Rang 15.

Tags:
MotoGP, 2009, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›