Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nächster Stopp: Misano - Die MotoGP kehrt nach Europa zurück

Nächster Stopp: Misano - Die MotoGP kehrt nach Europa zurück

Das 13. Rennwochenende der MotoGP-Saison 2009 findet an diesem Wochenende beim Gran Premio Cinzano di San Marino e della Riviera di Rimini in Misano statt.

Obwohl Weltmeister Valentino Rossi eine besondere Beziehung zu Mugello besitzt, ist das Rennen in Misano, nur 14 Kilometer von seinem geliebten Heimatort Tavullia entfernt, sein wahres Heimrennen. Der Italiener wird auch in diesem Jahr von seinen heimischen Fans unterstützt werden und versuchen, seinen Sieg von 2008 zu wiederholen. Auf diese Weise könnte er auch nach seinem Rückschlag im WM-Kampf in Indianapolis gegensteuern.

Rossis Ausfall in Indy war sein erster seit dem Saisonfinale 2007 in Valencia. Es ist nicht anzunehmen, dass Rossi sich zu lange über seinen Sturz am Sonntag ärgert. Stattdessen wird er sich darauf konzentrieren, seinen 25-Punkte-Vorsprung auf Fiat Yamaha Teamkollege Jorge Lorenzo zu vergrößern.

Lorenzo belebte seine Titelchancen mit seinem Sieg in Indianapolis. Der Spanier schlug damit nach zwei Ausfällen in Serie zurück und halbierte seinen Rückstand in der WM. Der Mann aus Mallorca gewann vor zwei Jahren das 250er Rennen in Misano von der Pole Position und wurde im letzten Jahr Zweiter in der MotoGP.

In Abwesenheit von Ducati-Pilot Casey Stoner, der nach Misano in Estoril zurückkehren soll, dürfte Repsol Honda Pilot Dani Pedrosa der größte Herausforderer der beiden Fiat Yamaha Fahrer sein. Der Spanier liegt in der WM 71 Punkte hinter Rossi und 46 Punkte hinter Lorenzo. Pedrosa war am Indy-Wochenende in toller Form, stürzte aber im Rennen und wurde so nur Zehnter. In Misano sieht seine Bilanz bislang nicht rosig aus.

In der Gesamtwertung kämpfen Monster Yamaha Tech 3 Fahrer Colin Edwards und Repsol Honda Mann Andrea Dovizioso um Platz 5. Der Amerikaner liegt momentan mit drei Punkten vorne. Misano gehört jedoch nicht zu Edwards Lieblingsstrecken und Dovizioso wird bei seinem Heimrennen in Italien ein gutes Ergebnis einfahren wollen - diese Party möchte Edwards verhindern.

Alex de Angelis vom Team San Carlo Honda Gresini kommt mit einem riesigen Erfolgserlebnis nach Misano: Der Mann aus San Marino reist mit seinem wohl verdienten ersten MotoGP-Podium im Rücken zu seinem Heimrennen. Das Ergebnis hätte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können, denn de Angelis sucht noch nach einem Team für 2010.

Die italienischen Fans werden am Wochenende auch Rizla Suzuki Star Loris Capirossi und Hayate Racing Fahrer Marco Melandri unterstützen, die auf den Rängen 8 und 10 der WM-Wertung liegen. Der WM-Neunte Randy de Puniet wird weiter gegen seine Knöchelverletzung ankämpfen und auf seiner LCR Honda alles geben, um so viele Punkte wie möglich beim Heimrennen seines Teamchefs Lucio Cecchinello mitzunehmen.

Auch die Ducati Fahrer werden die Ducatisti beim Heimrennen beglücken wollen. Nicky Hayden scheint nach seinem ersten Podium für die Italiener in Indy in guter Form sein. Mika Kallio ersetzt weiterhin Stoner an der Seite von Hayden im Werksteam. Der beeindruckende Alex Espargaro wird seinerseits wieder auf der Satelliten-Ducati von Pramac Racing Platz nehmen.

Das Freie Training der MotoGP beim Gran Premio Cinzano di San Marino e della Riviera di Rimini beginnt am Freitag, den 4. September um 13:55 Uhr.

Tags:
MotoGP, 2009, GP CINZANO DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›