Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi und Lorenzo allen voraus

Rossi und Lorenzo allen voraus

In der sengenden Hitze von Misano erwischten Valentino Rossi und Jorge Lorenzo einen guten Start in das Wochenende und besetzten die Spitze des Fahrerfeldes.

Beide Yamaha-Fahrer waren über die Hitze in Misano nicht ganz glücklich, beschlossen das Training zum Gran Premio Cinzano di San Marino e della Riviera di Rimini aber dennoch mit den besten Rundenzeiten.

Eine nahezu tropische Hitze lag über der Strecke in San Marino, als Valentino Rossi zum Ende der Session mit 1:35.304 Minuten doch noch einmal schneller fuhr, als Teamkollege Jorge Lorenzo, der bis dahin an der Spitze gelegen hatte.

Rossi sagte über das erste Training: “Es war heute unglaublich heiß, aber das erste Training verlief hier schon einmal viel besser, als in Indy, darüber bin ich sehr froh. Wir haben mit verschiedenen Setup-Varianten herum probiert und am Ende hatten wir eine gute Einstellung beisammen und auch den richtigen Reifen. Damit konnte ich noch drei schnelle Runden fahren.”

Der Italiener fügte hinzu: “Es ist gut das wir schon freitags so gut drauf sind und uns morgen darauf konzentrieren können alles noch ein bisschen zu verbessern. Es ist eine schwierige Strecke und sehr wichtig von vorn zu starten. An manchen Stellen muss man Vorsicht walten lassen, aber die Maschine fühlte sich heute sehr gut an.”

Lorenzo erklärte zum ersten Training: “Es war heute so heiß und daher nicht einfach zu Fahren, die Strecke war zudem recht rutschig. Ich habe mich auf meiner Maschine gleich wohl gefühlt und wir waren ganz gut unterwegs, das ist immer sehr ermutigend. Aber ich denke wir haben noch einiges an Arbeit vor uns, wir sind noch nicht perfekt aufgestellt, besonders was die Kurvenfahrt betrifft.”

“Wir werden versuchen uns besonders in T2 und T3 zu verbessern, denn dort verlieren wir die meiste Zeit. Valentino ist sehr stark, was ich ja auch erwartet hatte, er hat letztes Jahr gewonnen. Wir werden das Maximum heraus holen müssen um gegen ihn antreten zu können.”

Tags:
MotoGP, 2009, GP CINZANO DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Valentino Rossi, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›